| Online-Literaturforum

Produkthaftung

Bild: Haufe Online Redaktion

In Zeiten zunehmenden technischen Fortschritts und immer komplexeren und leistungsfähigeren Produkten rückt das Thema Produkthaftung zwangsläufig stärker in die Aufmerksamkeit. Das Risikopotenzial kann ggf. beträchtlich sein. Alfred Biel präsentiert hierzu eine Neuauflage.

Produkthaftung
in 2. Auflage 2014 im Verlag de Gruyter Oldenbourg – 220 Seiten, 39,95 EUR.
Die Autoren: Claudius Eisenberg, Rainer Gildeggen und Andreas Willburger sind den Angaben zufolge Hochschullehrer für Wirtschaftsrecht. Andreas Reuter war Syndikus in der zentralen Rechtsabteilung der Robert Bosch GmbH.

Inhaltsübersicht
Einführung – Geschichte und Begründung der Produkthaftung – Gewährleistung des Verkäufers – Herstellergarantie – Produzentenhaftung – Produkthaftungs- und Produktsicherheitsgesetzt – Rückgriff des Herstellers gegen den Zulieferer – Internationale Dimension der Produkthaftung – Strafrecht der Produkthaftung – Produkthaftung und Arbeitsrecht – Produkthaftung und Haftpflichtversicherung – Produkthaftung und Compliance.

Einordnung und Bewertung
Das Buch bietet laut Untertitel Kompaktwissen für Betriebswirte, Ingenieure und Juristen. Es vermittelt die Produkthaftung in Theorie und Praxis. Die Autoren wählen einen ganzheitlichen Ansatz, stellen das Thema in einem größeren Zusammenhang dar. Neben den Sach- und Rechtsfragen in nationaler Hinsicht wird auch die internationale Dimension der Produkthaftung erläutert. Beispielsweise wird die Haftungsproblematik sowohl aus der Perspektive der Entwicklung als auch aus der Sicht des Vertriebs und der Vermarktung beleuchtet. Die verschiedenen Rechtsgebiete, die für die Produkthaftung relevant werden können, erfahren eine überblickartige Behandlung, z. B. Arbeitsrecht und Strafrecht. Neben der juristischen Seite werden u. a. auch organisatorische Aspekte berücksichtigt. Der möglicherweise „etwas trockene Stoff“ wird systematisch und gut strukturiert vermittelt (Überblick, tiefe Gliederung, Zusammenfassung, Randbemerkungen). Vielfältige Beispiele (den Angaben nach über 100 Praxisbeispiele) veranschaulichen die Thematik und helfen beim Praxistransfer. Das Buch sensibilisiert und professionalisiert. Es hilft, mit Fragen der Produkthaftung und der damit verbundenen Verantwortung umsichtig und angemessen umzugehen. Angesichts der anspruchsvollen Thematik stellt es auch entsprechende Anforderungen an die Leserin bzw. den Leser.

Verlagspräsentation mit Leseprobe (Abfrage am 3.4.2014)

Schlagworte zum Thema:  Biel, Literaturforum, Produkthaftung

Aktuell

Meistgelesen