| Online-Literaturforum

Personalmanagement

Bild: Haufe Online Redaktion

Menschen machen den Unterschied, wie es bei Unternehmensanalysen vielfach heißt. Daher ist auch die Relevanz guter Personalarbeit ein Dauerthema. Was macht gute Personalarbeit aus? Welche Anforderungen muss sie erfüllen? Alfred Biel präsentiert eine Neuauflage, die diese Themen behandelt.

Scholz, Christian: Grundzüge des Personalmanagements
2., überarbeitete Auflage. München: Vahlen, 2014. 519 Seiten, gedrucktes Buch 39,80 EUR / E-Book 33,99 EUR.

Zum Autor: Prof. Dr. Christian Scholz ist Inhaber des Lehrstuhls für Organisation, Personal- und Informationsmanagement an der Universität des Saarlands. Er gilt als einer der führenden akademischen Köpfe der Personalszene.

Inhaltsübersicht
Warum muss sich jeder mit Personalmanagement beschäftigen? - Welche implizite Logik steht hinter dem Personalmanagement? - Wie ist die Personalarbeit auf personalwirtschaftliche Akteure zu verteilen? - Wieso ist Personalmanagement mehr als "nur" sachrationale Mechanik? - Wie bestimmt man den wirklichen Personalbedarf? - Wie analysiert man den tatsächlichen Personalbestand? - Wie beschafft man Mitarbeiter? - Für wen soll man sich entscheiden? - Wie realisiert sich eine erfolgreiche Gesamtbelegschaft? - Wie werden Mitarbeiter und Stellen zusammengebracht? - Wie entlohnt man Mitarbeiter richtig? - Wie entwickelt man Mitarbeiter? - Was bringt Mitarbeiter zu Höchstleistungen? - Wie führt man Mitarbeiter? - Wie führt man Teams? - Wie hält man gute Mitarbeiter im Unternehmen? - Wie gestaltet man den Personalabbau sozial verträglich? - Wie transportiert man Informationen? - Wie verwaltet man die Belegschaft? - Das Streben nach Professionalisierung!

Einordnung und Einschätzung
Scholz legt ein modernes Lehrbuch vor, das in 20 Kapitel gegliedert ist, die den Angaben zufolge für 20 x 4 Vorlesungsstunden konzipiert sind. Die einzelnen Lektionen können unabhängig voneinander bearbeitet und zu verschiedenen Themenbereichen verbunden werden. Das Buch befasst sich mit verhaltensbezogenen Aspekten, mit planungsbezogenen Themen, mit administrativen Aufgaben sowie mit konzeptionellen Fragen. Es arbeitet die Bedeutung der Personalarbeit heraus, und vermittelt die Grundlagen eines zukunftsgerichteten Personalmanagements entlang der Personalwertschöpfungskette.

Das Lehrbuch setzt Maßstäbe, wie bereits im Literaturforum des Controller Magazins zur 1. Auflage festgestellt wurde. Fast das ganze Spektrum möglicher didaktischer Mittel wird zur Vermittlung des Stoffs eingesetzt: komplett vierfarbige Darstellung, tief strukturierter Inhalt, Lernziele, Praxisbeispiele, Infokästen, Übungsaufgaben und Fragen zur Selbstüberprüfung, Randbemerkungen, Interviews mit Personalvorständen sowie eine Vielzahl von Abbildungen und ein gutes Layout ergeben insgesamt eine hohe Benutzerfreundlichkeit.

Das Buch, das sich als Ein- und Hinführung einordnen lässt, ermöglicht eine systematische und gut untermauerte Einarbeitung in das Personalmanagement. Es gibt eine Anleitung und ein Verständnis, wie Personalmanagement in der Praxis erfolgreich betrieben und geführt werden kann. Der Autor betont als Zielgruppe sowohl Bachelor-Studenten als auch Praktiker. Studierende finden stringentes Lehrmaterial. Praktiker können ihr Wissen auffrischen und neue Impulse beziehen.

Verlagspräsentation mit Leseproben (letzter Zugriff am 17.12.2014)

Schlagworte zum Thema:  Biel, Literaturforum, Personalmanagement, Personalarbeit

Aktuell

Meistgelesen