11.08.2014 | Online-Literaturforum

Bilanzierung case by case

Bild: Haufe Online Redaktion

Die Mitwirkung an der Erstellung einer testatfähigen Bilanz stellt hohe Anforderungen an die Qualifikation. Diese kann auf unterschiedlichen Wegen erworben und gepflegt werden. Alfred Biel präsentiert hierzu mit nachfolgender Neuauflage eine der gegebenen Möglichkeiten.

Bilanzierung case by case: Lösungen nach HGB und IFRS.
8., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Frankfurt a. M.: Deutscher Fachverlag, 2014 - 336 Seiten, 29,90 €.

Zum Autorenteam: Prof. Dr. Jens Wüstemann ist Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsprüfung an der Universität Mannheim. Prof. Dr. Sonja Wüstemann ist Inhaberin der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungslegung und Controlling an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Darüber hinaus haben weitere Fachexpertinnen und Fachexperten an dieser Veröffentlichung mitgearbeitet.
Inhaltsübersicht
Rechnungslegungsgrundsätze – Aktivierung immaterieller Vermögensgegenstände – Bilanzierung von Geschäfts- und Firmenwerten – Gewinnrealisierung – Wirtschaftliche Vermögenszugehörigkeit – Verbindlichkeitsbegriff – Passivierungszeitpunkt – Finanzinstrumente – Anschaffungskosten – Herstellungskosten – Bewertung von Rückstellungen – Planmäßige Abschreibungen – Außerplanmäßige Abschreibungen im Umlauf- und Anlagevermögen.
Einordnung und Bewertung
Der Band aus der Reihe „Betriebs-Berater Studium“ enthält 14 Fallstudien zu den Themengebieten Aktivierungs-, Passivierungs- und Bewertungsnormen sowie eine einführende Darstellung zur Normauslegung. Die einzelnen Kapitel sind tief strukturiert und folgen einem einheitlichen, systematischen Aufbau. Der kapitelweisen Beschreibung des jeweiligen Sachverhalts und der zugehörigen Aufgabenstellung schließt sich eine kompakte Wissensvermittlung an, beispielsweise die Erläuterung des Vermögenswertprinzips oder der Bestandteile der Anschaffungskosten. Der lehrbuchartigen Beleuchtung der ausgewählten Themen folgt die konkrete Anwendung auf den jeweiligen Fall mit Entwicklung einer Lösung. Ein Gesamtergebnis fasst wichtige Aussagen und Erkenntnisse jedes Falles zusammen. Charakteristisch für diesen Band sind zum einen die Lösungen sowohl nach HGB und IFRS als auch die fallbezogene Vermittlung, ergänzt durch fachbezogene Einführungen und Hervorhebungen. Die Autoren verweisen auf vielfältige Literaturquellen und stützen sich auf umfangreiche Rechtsprechung. Dies kommt auch durch insgesamt 960 Fußnoten zum Ausdruck. 9 Prüfungsschemata, z. B. zur Bestimmung von außerplanmäßigen Abschreibungen bei Sachanlagen, ergänzen das Informationsangebot. Das Buch ist wissens- und handlungsorientiert ausgerichtet, bietet beruflichen und akademischen Nutzwert. Ausgewählte Aufgabenstellungen, wie sie in der Bilanzierungspraxis vorkommen, erfahren eine fundierte, vertiefende Bearbeitung. Daher ist es für Studierende sowie zur Vorbereitung auf Berufsexamina geeignet. Aber auch Praktiker im Bereich Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfer finden ein Angebot zur Überprüfung und Auffrischung ihres Know-hows.

Zur Online-Leseprobe (zuletzt abgerufen am 07.08.2014)

Schlagworte zum Thema:  Bilanzierung, Jahresabschluss, Literaturforum, Biel

Aktuell

Meistgelesen