Risikomanagement: Notwendigkeit prüfen

Kurzbeschreibung

Diese Checkliste zur Überprüfung der Notwendigkeit eines Risikomanagementsystems soll die Unternehmensleitung sensibilisieren, das Thema "Risikomanagement" nicht als "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme" für Controller, Wirtschaftsprüfer und Unternehmensberater zu betrachten, sondern die Vorteile für die nachhaltige Entwicklung des eigenen Unternehmens zu sehen. Die Fragen in der Checkliste dienen dazu, den Nutzen und damit die Notwendigkeit eines Risikomanagementsystems zu verdeutlichen.

Empfehlungen

Wird ein Großteil der Fragen mit Nein beantwortet, besteht dringender Handlungsbedarf, ein Risikomanagementsystem einzuführen. Die mit Nein beantworteten Fragen sollten auf jeden Fall eingehender analysiert werden. Die Checkliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Weitere Informationen Ausführliche Informationen zum Aufbau eines Risikomanagementsystems finden Sie in dem Beitrag "Grundlagen und Aufbau eines Risikomanagementsystems".

Checkliste zur Überprüfung der Notwendigkeit eines Risikomanagementsystems

Nr. Frage Erfüllt
    Ja Nein
1. Gibt es im Unternehmen interne Kontrollsysteme?    
2. Decken die internen Kontrollsysteme die hohe Komplexität sich rasant verändernder Wettbewerbsbedingungen ab?    
3. Genügen die internen Kontrollsysteme den gesetzlichen Anforderungen?    
4. Werden alle Geschäftsrisiken systematisch und strukturiert identifiziert?    
5. Werden alle Geschäftsrisiken systematisch und mit unternehmensweit einheitlichen Verfahren bewertet?    
6. Werden die permanenten Veränderungen der internen und externen Risikofelder umfassend berücksichtigt?    
7. Werden die Risiken bereichsübergreifend analysiert?    
8. Oder werden die Risiken unkoordiniert und damit lückenhaft analysiert?    
9. Werden für die einzelnen Risiken Maßnahmen zur Risikosteuerung definiert?    
10. Können bestandsgefährdende Risiken vollständig identifiziert und der Unternehmensleitung kommuniziert werden?    
11. Werden die Risiken in systematischer und geordneter Weise zeitnah an die verantwortlichen Entscheidungsträger kommuniziert?    
12. Ist die Unternehmensleitung in der Lage, den Unternehmenseignern und den Aufsichtsorganen einen effizienten Umfang mit Risiken zu belegen (Dokumentationspflicht)?    
13. Besteht ein Überwachungssystem, das die Umsetzung und Wirksamkeit der festgelegten Maßnahmen zur Risikosteuerung kontrolliert    
14. Ist ein vorhandenes Risikomanagementsystem in die übrigen im Unternehmen bestehenden Managementsysteme integriert?    
15. Stellt ein vorhandenes Risikomanagement einen sich kontinuierlich wiederholenden Prozess dar oder erfolgt nur isoliert z. B. zum Bilanzstichtag eine Risikoinventur?    
16. Werden die Mitarbeiter über die Vermeidung bzw. Reduzierung von Risiken informiert und geschult, z. B. im Rahmen von Schulungen oder e-Trainings?    
17. Werden diese Weiterbildungsmaßnahmen und die Mitarbeiterteilnahme daran dokumentiert?    

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Controlling Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Controlling Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge