• Die Verbindung von Daten, Logik, Struktur und Oberfläche in einer Datei machen Excel zu einem guten Werkzeug für einfache Planungsmodelle. Mit steigender Komplexität gerät Excel an seine Grenzen und die Vorteile verwandeln sich in Bremsklötze für die Weiterentwicklung des Planungsprozesses.
  • Die IT-Unterstützung der Planung muss Flexibilität und Struktur gleichermaßen gewährleisten. Neben dem reinen Zahlenwerk sind Kommentare und Dateianhänge zur Dokumentation der Planung und Überführung in die folgenden Forecast-Prozesse wichtig.
  • Der Reifegrad von Predictive Planning wird eine bessere Unterstützung der Planer in naher Zukunft ermöglichen. In der nächsten Entwicklungsstufe kann es Unternehmen dabei unterstützen, verschiedene Szenarien effizient zu planen. Damit kann Predictive Planning einen Beitrag dazu leisten, dass mehr Planungszyklen mit mehr Iterationen bei geringerem Ressourceneinsatz Realität werden können.
  • Im Praxisbeispiel eines mittelständischen Dienstleisters stieß Excel schnell an seine Grenzen. Erst mit der Einführung eines modernen Planungssystems konnten der Prozess ideal unterstützt und die verschiedenen Planungsmodelle vernetzt werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Controlling Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Controlling Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge