Zusammenfassung

Planung und Budgetierung sind nach wie vor zentrale Themen für Controller und Manager. Ihre Bedeutung nimmt zukünftig nicht ab, sondern weiter zu.

Wissenschaftler, Praktiker und Berater haben im Facharbeitskreis "Moderne Budgetierung" des Internationalen Controller Vereins (ICV) ein Konzept zur zeitgemäßen Gestaltung der Budgetierung entwickelt.

Die Moderne Budgetierung ist einfach, flexibel und integriert gestaltet, bildet die Organisation und Wertschöpfung ab und macht Absichten klar und kommuniziert sie.

Die Moderne Budgetierung gibt fundierte Empfehlungen. Die Aufgabe, im Unternehmen ein passendes System aufzubauen, kann Managern und Controllern niemand abnehmen.

1 Planung und Budgetierung: Weiterhin zentrale Themen für Manager und Controller

Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum …

Speziell Controller beschäftigen sich intensiv mit der Planung und ihren Methoden und Instrumenten, ist doch die Planung ein zentrales Instrument zur Steuerung von Unternehmen. Und das, obwohl gerade Controllern klar ist, dass Pläne selten so eintreffen wie gedacht. Diese Sicherheit über das "Nicht-Eintreffen" liegt einerseits an der Grundstruktur der Wirtschaft als ein evolutionärer Prozess mit ungewissem Ausgang – zukünftige Ereignisse lassen sich nicht vorhersagen. Die ständige Veränderung, die unüberschaubare Zahl an Einflussfaktoren und die Unmöglichkeit, bestimmte Informationen wie tatsächliche (Kauf-)Entscheidungen im Voraus zu kennen, erlauben keine exakten Prognosen. Andererseits entstehen laufend neue Ideen, Produkte und Unternehmen. Unter diesen Bedingungen kann der Nutzen der Planung ganz offensichtlich nicht darin liegen, genau festzulegen, was in der Zukunft passieren wird.

… und aus Irrtum kann man lernen

Was ist dann der Zweck der Planung? Pläne sind nicht überflüssig oder nutzlos, sondern vielmehr nötig, um Ressourcen (Kapazitäten, Personal, Finanzen) zuteilen bzw. aufeinander abstimmen zu können. Das hilft, die einzelnen Teile einer Organisation auf gemeinsame Ziele auszurichten. Ressourcen sind immer begrenzt und verschiedene Verwendungen konkurrieren um sie. Durch eine frühzeitige Überlegung was geschehen könnte, bereiten sich Unternehmen auch besser auf die Zukunft vor. Sie gewinnen u. U. wichtige zeitliche Vorsprünge und bereiten sich gedanklich auf Änderungen oder neue Entwicklungen vor.

Zurück zum Kern der Planung

Planung und Budgetierung sind immer unternehmensspezifisch. Es gibt aber einige Grundsätze und Prinzipien, die für alle Unternehmen gelten sollten und die den Kern der Planung ausmachen – sie sind in der Modernen Budgetierung beschrieben.

2 Auf dem Weg zur Modernen Budgetierung

Kein praktisch anwendbares Budgetierungs­konzept vorhanden

Trotz zahlreicher Vorteile reißt die Diskussion über die zweckmäßige Ausgestaltung von Planung und Budgetierung nicht ab.[1] Obwohl die Probleme der Unternehmen weitgehend bekannt sind, sind viele Lösungsansätze, nur bedingt geeignet. So konnte sich Beyond Budgeting praktisch nicht durchsetzen. Auch ist es äußerst fraglich, ob dieses Konzept für den Großteil der Unternehmen überhaupt anwendbar ist.[2] Better Budgeting hingegen ist kein geschlossenes Konzept, sondern nur ein Oberbegriff für eine Vielzahl von Verbesserungsideen und -instrumenten.

Die Moderne Budgetierung wird entwickelt

Diese für Controller und Manager unbefriedigende Situation wurde vom Internationalen Controller Verein (ICV) in Zusammenarbeit mit der EBS Universität für Wirtschaft und Recht sowie weiteren Wissenschaftlern und Praxisvertretern zum Anlass genommen, einen Facharbeitskreis mit rund 50 Mitgliedern zum Thema zu gründen und ein wissenschaftlich fundiertes, stimmiges und praxistaugliches Konzept zu entwickeln: die Moderne Budgetierung.[3]

Wie wurde die Moderne Budgetierung konzipiert?

Um von vornherein viele Aspekte, Ideen und Sichtweisen einzubringen, wurden bereits bei der Entwicklung die wesentlichen betroffenen Personengruppen einbezogen: Wissenschaftler, zukünftige Anwender aus Unternehmen sowie Berater. Damit konnten Erfahrungen und Anforderungen aus vielen Branchen und Unternehmensgrößen berücksichtigt werden. Darüber hinaus wurden ein Benchmarking mit 36 Unternehmen unterschiedlichster Größen und Branchen durchgeführt, bestehende Unternehmenskonzepte analysiert und empirische Erkenntnisse zur Ausgestaltung der Budgetierung ausgewertet.

Umfassende Vorarbeiten zur Entwicklung durchgeführt

Die im Rahmen der Modernen Budgetierung herausgearbeiteten Vorschläge sollen zumindest als "Good Practice" oder im Idealfall als "Best Practice" aufgefasst werden. Es ist dabei zu unterstreichen, dass für eine hier aufgenommene empfohlene Handlungsweise oder Methodik nicht die Häufigkeit der Anwendung in Unternehmen maßgeblich ist; Mehrfachnennungen sind allenfalls als Indiz für ein bewährtes Vorgehen zu werten. Vielmehr hat sich der Facharbeitskreis die Aufgabe gestellt,

  • neben der Häufigkeit der Durchführung auch
  • die Begründungen der Unternehmen für die gewählte Vorgehensweise,
  • die gemachten positiven und negativen Erfahrungen und
  • die Übertragbarkeit des gewählten Verfahrens/Ansatzes auf andere Unternehmen

zu berücksichtigen.

...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Controlling Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Controlling Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge