• Einsparpotenziale ausschöpfen und Kosten senken: Kurzfristig auf eine Herausforderung reagieren!: Für immer mehr Unternehmen ist es überlebensnotwendig, dass so schnell wie möglich Maßnahmen ergriffen werden, um einbrechende Absätze auffangen zu können. Der Beitrag stellt verschiedene Maßnahmen vor, die sehr schnell ertrags- und liquiditätswirksam werden
  • Fixkostenmanagement: So bekommen Sie die fixen Kosten in den Griff: Die grundsätzliche Problematik der Fixkosten ist, dass sie im Gegensatz zu den variablen Kosten unabhängig von der Kapazitätsauslastung anfallen. Dies ist in Zeiten fallender Umsätze ein zentrales Problem. Deswegen sollten Sie den Fixkosten stets besondere Beachtung schenken. Anhand einer Musterlösungsdatei können Sie die Arbeitsschritte der Praxisbeispiele nachvollziehen. Mit Tool Fixkostenmanagement.
  • Kostensenkungsmaßnahmen in Krisenzeiten im Personalbereich: Die Personalkosten stellen in den meisten Unternehmen den größten Kostenblock dar. Dabei ist es nachvollziehbar, dass bei Kostensenkungsmaßnahmen dieser Bereich besonders im Fokus steht. Welche Handlungsmöglichkeiten bestehen und was rechtlich zu beachten ist, wird nachfolgend zusammengefasst. Insbesondere zu berücksichtigen ist, dass einige Maßnahmen die Mitwirkung des Betriebsrats oder gar das Einverständnis der betroffenen Arbeitnehmer voraussetzen.
  • Personalabbau und seine Kosten: Analyse und Behandlung in Buchhaltung und Kostenrechnung: Wenn Unternehmen ihre Kapazitäten und Kosten senken müssen, spielen die Personalkosten in diesen Überlegungen oft eine wichtige Rolle. Inwieweit ein Personalabbau der richtige Weg ist, um die laufenden Kosten eines Unternehmens zu senken, kann nur ermittelt werden, wenn auch der erhebliche Aufwand für die Reduktion der Mitarbeiterzahl berücksichtigt wird. Zur leichteren Erfassung und Ermittlung der Gesamtkosten steht Ihnen das Excel Tool Personalabbaukosten zur Verfügung.
  • Gemeinkostencontrolling: Rahmenkonzept, Funktionen und Instrumente: Das Gemeinkostencontrolling ist eine aufgrund hoher Gemeinkostenanteile und Rationalisierungspotenziale besonders wichtige, zugleich angesichts ihrer Vielschichtigkeit und Komplexität auch sehr herausfordernde Aufgabe. Der Beitrag vermittelt ein Rahmenkonzept für das Gemeinkostencontrolling sowie Hinweise für das Controlling der Fixkosten, der Prozesskosten und der Komplexitätskosten.
  • Neue Controllinginstrumente als Reaktion auf volatile Beschaffungs- und Absatzmärkte: Preise und Nachfrage Ihrer Produkte verändern sich immer schneller. Auch auf der Beschaffungsseite stehen permanent Veränderungen an. Die traditionellen Controllingsysteme können diese Ausschläge nicht schnell genug berichten. Auf diese Beschleunigung der Umwelt müssen die Controller mit neuen Instrumenten und verkürzten Berichtsintervallen reagieren. Nur dann können die Verantwortlichen rechtzeitig und richtig reagieren. Der Beitrag zeigt an einem Beispiel aus dem Mittelstand, wie die Controller auf diese Herausforderung reagieren, neue Daten beschaffen und mittels angepasster Controllinginstrumente die Effizienz des Reportings deutlich steigern.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Controlling Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Controlling Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge