16.09.2016 | Vergütungsstudie

Was verdienen Controller?

Bild: Haufe Online Redaktion

Mit durchschnittlich 114.000 Euro jährlich verdienen Führungskräfte im Controlling rund 81 % mehr als Fachkräfte. Welche Rollen im Controlling wie honoriert werden und welche weiteren Faktoren eine Rolle beim Gehalt spielen, zeigt die Vergütungsstudie "Führungskräfte und Spezialisten in kaufmännischen Positionen" 2016 von Kienbaum.

Gehalt steigt mit zunehmender Verantwortung

Mit zunehmender Verantwortung und anspruchsvolleren Aufgaben steigen auch die Gehälter der Mitarbeiter im Controlling:

  • Während Controlling-Leiter auf oberer Führungsebene (z. B. Direktoren/Bereichsleiter) eine durchschnittliche Jahresvergütung von 150.000 Euro erzielen, liegt das Gehalt auf der mittleren Führungsebene (z. B. Abteilungsleiter) im Schnitt bei 107.000 Euro. Teamleiter (auf der operativen Führungsebene) bringen durchschnittlich 81.000 Euro brutto nach Hause. Das Durchschnitts-Jahresgehalt aller Controller in Führungspositionen beträgt 114.000 Euro.
  • Bei den Fachkräften im Controlling ergibt sich ein ähnliches Bild: Spezialisten im Controlling verdienen im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Dabei steigt die Gehaltstreppe vom Junior-Spezialisten mit durchschnittlich 49.000 Euro über den Spezialisten mit 60.000 Euro bis zum Senior-Spezialisten, der ein durchschnittliches Jahresgehalt von 76.000 Euro bezieht.

Controlling-Chefs erhalten höchsten Bonus

Der jahresbezogene Bonus im Controlling fällt sehr unterschiedlich aus, sowohl was Höhe als auch Verbreitung angeht:

Funktion

Gesamtgehalt in EUR

Personenanteil mit Bonuszahlung

Durchschnittliche Bonuszahlung in EUR

Junior-Spezialist

   49.000

57 %

  3.000

Spezialist   60.00066 %  4.000

Senior-Spezialist

   76.000

74 %

  7.000

Operative Führungsebene

(z. B. Teamleiter)

    81.000

78 %

12.000

Mittlere Führungsebene

(z. B. Abteilungsleiter)

  107.000

84 %

14.000

Obere Führungsebene

(Ebene nach der Geschäftsführung, z. B. Direktoren, Bereichsleiter)

  150.00087 %31.000

Je größer das Unternehmen, desto höher das Gehalt

Das Gehalt eines Controllers wird maßgeblich von der Größe des Unternehmens bestimmt, in dem er arbeitet: Spezialisten im Controlling verdienen in Firmen mit weniger als 50 Beschäftigen im Schnitt 58.000 Euro im Jahr. Kollegen in Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern erhalten mit durchschnittlich 73.000 Euro im Jahr 26 % mehr. Bei Leitern Controlling (über alle Führungsebenen) sind die Unterschiede noch größer: Sie verdienen in Firmen mit mehr als 5.000 Beschäftigten im Schnitt 161.000 Euro. Das sind 94 % mehr als ein Kollege in einem Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern verdient; deren Gehalt beträgt durchschnittlich 83.000 Euro im Jahr.

Für diese Analyse der Gehälter im Controlling hat die Beratungsgesellschaft Kienbaum den aktuellen Vergütungsreport "Führungskräfte und Spezialisten in kaufmännischen Funktionen" gesondert ausgewertet. Für die Controlling-Analyse wurden die Daten von 470 Führungskräften und 932 Fachkräften ausgewertet.

Dabei wurden nicht die selben Personen wie für die Studie 2015 befragt, sodass Veränderungen zum Vorjahr auch im veränderten Teilnehmerkreis ihre Ursache haben können.

Weitere Informationen

Der Kienbaum Vergütungsreport 2016 "Führungskräfte und Spezialisten in kaufmännischen Positionen" ist zum Preis von 800 Euro (+MwSt.) unter www.kienbaumshop.de oder direkt bei der Kienbaum Vergütungsberatung, Postfach 10 05 52, 51605 Gummersbach erhältlich.  

Schlagworte zum Thema:  Gehaltsentwicklung, Gehälter, Controlling

Aktuell

Meistgelesen