12.10.2011 | Controllerpraxis

Unternehmensteuerung mit nicht-finanziellen Kennzahlen bei der Carl-Zeiss-Gruppe

Veränderungen der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens lassen sich nur mit Verspätung aus den Finanzkennzahlen ablesen. Deshalb setzt die Carl-Zeiss-Gruppe auf ein Set aus nicht-finanziellen Kennzahlen.

Unterstützung der Unternehmensvision

Die Carl-Zeiss-Gruppe ist einer der Technologieführer in der optischen und opto-elektronischen Industrie. Als solcher stellt sich auch die Zeiss-Gruppe den neuen Kundenanforderungen, die schon Prof. Horváth in seiner Eröffnung nannte: Die Kunden wollen heute Lösungen, nicht nur Produkte. Lösungen erfordern jedoch nicht nur fachliches Know-how, sondern auch Kundennähe.

Um dies zu erreichen, hat die Zeiss-Gruppe 2008 eine neue Vision formuliert. Für die Umsetzung der Vision wurden drei Programme entwickelt, die die Prozessqualität, die Kundenorientierung und die Entwicklung der Unternehmenskultur zum Ziel hatten. Thomas Spitzenpfeil, CFO der Carl Zeiss AG, stellte dazu ein Set an nicht-finanziellen Kennzahlen vor, mit denen der Erfolg dieser Programme gemessen wird:

  • People & Leadership-Index
  • Young Revenues
  • Net Promotor Score
  • Customer-Perfect Order

Thomas Spitzenpfeil

Die Planung und Steuerung erfolgt gemeinsam mit den Finanzkennzahlen in einer Balanced Scorecard.

Abb. 1: Balanced Scorecard des Carl-Zeiss-Konzerns sein 2010
((vergrößern))
(Quelle: Spitzenpfeil/Schneider, Von der Unternehmensvision zu zielorientierten KPIs, in: Horváth (Hrsg.), Exzellentes Controlling, exzellente Unternehmensleistung, 2011, S. 103)

Die Kennzahlen im Einzelnen

People & Leadership-Index

Der People & Leadership-Index dient als Maßstab dafür, inwieweit die Unternehmenswerte und die Führungskultur im Unternehmen verankert sind und von den Mitarbeitern gelebt werden. Dazu findet einmal pro Jahr konzernweit eine anonyme Mitarbeiterbefragung mit zehn Fragen statt. Die Bewertung des Ergebnisses erfolgt aufgrund des Vorjahresvergleichs. Ein externes Benchmarking erfolgt nicht.

Die Ergebnisse werden danach jeweils auf Abteilungsebene diskutiert, um Verbesserungsmöglichkeiten zu finden – hier ist die Beteiligung freiwillig.

Young Revenues

Mit der Kennzahl “Young Revenues” wird die Innovationsstärke gemessen. Sie umfasst den Umsatzanteil der Neuprodukte, die in den letzten drei Jahren eingeführt wurden. Neu bedeutet dabei, dass ein Produkt

  • Über eine neue, für den Kunden relevante Funktion verfügt und/oder
  • Eine neue, für den Kunden relevante Eigenschaft verfügt und/oder
  • in einem neuen Preissegment eingeführt wird.

Net Promotor Score

Die Kundenzufriedenheit wird über den Net Promotor Score (Netto-Weiterempfehlungsrate) gemessen.

Dazu wird der Kunde gefragt, wie wahrscheinlich es ist, dass er Zeiss einem Freund oder Kollegen empfehlen wird. Die Angabe erfolgt auf einer Skala von 1(ganz sicher nicht) und 10 (auf jeden Fall). Der NPS ergibt sich aus der Differenz zwischen Promoters und Detractors.

Abb. 2: Net Promotor Score ((vergrößern))
(Quelle: Spitzenpfeil/Schneider, Von der Unternehmensvision zu zielorientierten KPIs, in: Horváth (Hrsg.), Exzellentes Controlling, exzellente Unternehmensleistung, 2011, S. 108)

Die Befragung erfolgt nach jedem (größeren) Auftrag. Somit können unzufriedene Kunden schnell identifiziert werden. Eine anschließende Befragung ermöglicht es, Schwachstellen zu entdecken und die Prozesse zu optimieren.

Customer-Perfect Order

Diese Kennzahl misst den Anteil der Aufträge, die termingerecht, vollständig und mit voller Funktionsbereitschaft ausgeführt wurden, bezogen auf die Gesamtzahl der Aufträge. Die Formel

Pünktlichkeit x Vollständigkeit x Funktionalität = CPO

Jeder Einzelwert kann nur 1 (erfüllt) oder 0 (nicht erfüllt) sein, sodass auch der CPO nur 1 oder 0 sein kann. Auch daraus lassen sich Trends beobachten und Maßnahmen ableiten.

Verwendung auch in Zielvereinbarungen

Die genannten Kennzahlen werden auch in Zielvereinbarungen verwendet – mit einer Ausnahme:  Der People & Leadership Index spielt dabei keine Rolle. Hintergrund: Dieser Wert ist auch abhängig von der wirtschaftlichen Lage. Aufgrund der besseren Stimmung werden beim PLI in guten Zeiten bessere Noten vergeben als in Krisenzeiten.

Der Referent:

Thomas Spitzenpfeil ist Mitglied des Vorstands und CFO der Carl Zeiss AG, Oberkochen

Weitere Quelle:

Spitzenpfeil/Schneider, Von der Unternehmensvision zu zielorientierten KPIs, in: Horváth (Hrsg.), Exzellentes Controlling, exzellente Unternehmensleistung, 2011

Schlagworte zum Thema:  Unternehmenssteuerung

Aktuell

Meistgelesen