| Controllerpraxis

„Nach den Regeln von Islamic Finance hätte es die Finanzkrise nicht gegeben“

Es wird oft über Islamic Finance gesprochen, doch kaum einer weiß Bescheid. Ein Vortrag im Länderschwerpunkt „Golfstaaten“ im Rahmen des Stuttgarter Controller-Forums offenbarte den Teilnehmer neue, teils erstaunliche Erkenntnisse.

„Zinsverbot“ als Folge der Ablehnung von Spekulation

Dieser Länderschwerpunkt im Rahmen des Stuttgarter Controller-Forums hat sich gelohnt: Der Dank dafür geht an Zaid el-Mogaddedi, Gründer und Geschäftsführer des Institute for Islamic Banking & Finance in Frankfurt. Seine Einführung in Islamic Finance bzw. Islamic Banking enthielt für viele Teilnehmer wertvolle Erkenntnisse über die Regeln des Islam, die weit über die Spielregeln von Banken hinausgingen.

So ist die Nachhaltigkeit ein integraler Bestandteil islamischer Lebensauffassung. Ein weiterer Aspekt ist die Einschätzung, dass Geld keinen inneren Wert hat. Eine Folge davon ist das vielzitierte „Zinsverbot“ im islamischen Finanzwesen. Allerdings, so Zaid el-Mogaddedi, herrschten im Westen falsche Vorstellungen über den Inhalt. Abgelehnt wird vor allem der Spekulationsaspekt von Zinsen, der in zahlreichen Finanzanlageinstrumenten dominiert. Diese Einschätzung ist im Übrigen auch in zahlreichen christlichen Dokumenten und Regeln enthalten.

Kauf auf Kredit nach islamischen Regeln

Der Kauf von Gegenständen wie Maschinen auf Kredit dagegen ist möglich, weil hier ein realer Wert hinter dem Geschäft steht. Allerdings wird das reale Gut per Dreiecksgeschäft verkauft. Diese sog. Murabaha läuft wie folgt ab.

  1. Der Verkäufer veräußert seine Ware zunächst an einen Investor (z. B. eine Bank).
  2. Der Investor verkauft die Ware dann mit einem Aufschlag für die Ratenzahlung an den Endkunden weiter.

Dreistufiges Screening bis zur Genehmigung

Für die Durchführung von Islam-konformen Finanzgeschäften ist ein dreistufiges Screening-Verfahren notwendig:

Im Industry Screening scheiden Investitionen in

  • Alkohol,
  • Tabak,
  • Pornografie,
  • Schweinefleisch,
  • Rüstung und
  • Unternehmen, die große Teile ihres Gewinns mit Zinsen erwirtschaften,

aus.

Im Financial Ratio Screening wird der Spekulationscharakter eines Unternehmens im Sinne von Zinsorientierung mittels Bilanzkennzahlen überprüft.

Im Quality Screening werden ethische Grundprinzipien geprüft. Dazu zählen das Verbot von Kinderarbeit oder die Einhaltung von Umweltrichtlinien.

Ein Fazit von el-Mogaddedi: Hätten sich die Spieler an den internationalen Kapitelmärkten an die Regeln des Islamic Finance gehalten, so hätte es die Finanzkrise niemals gegeben.

Aktuell

Meistgelesen