11.07.2011 | Controllerpraxis

Gruppenweite Unternehmenssteuerung in der Gesundheitswirtschaft

In der Gesundheitswirtschaft steigen die Anforderungen an die Unternehmenssteuerung. Neben einer steigenden Nachfrage bei gedeckelten Erlösen nehmen Kostendruck und Wettbewerb zu. Die AMEOS Gruppe zeigt, wie mithilfe eines "Best in Class Finance"-Prozesses diesen Herausforderungen effektiv begegnet werden kann. (FK Reporting, Teil 5)

Herausforderung Gesundheitswirtschaft

Mit nahezu 50 Einrichtungen an über 20 Standorten ist die AMEOS Gruppe ein bedeutender Gesundheitsdienstleister im deutschsprachigen Raum. Der steigende Kostendruck zusammen mit oftmals durch rechtliche Rahmenbedingungen gedeckelten Erlösen erfordert die konsequente Ausrichtung der Leistungen am Wirtschaftlichkeit kombiniert mit Menschlichkeit, um die Unternehmensperformance zu steigern. 

Welchen Beitrag ein ‚Best in Class Finance‘ Prozess in diesem Umfeld zur Steigerung der Unternehmensperformance leisten kann, stellte Dr. Volker Wendel, CFO der AMEOS Gruppe, auf der 6. Fachkonferenz Reporting von Horváth & Partners vor.

Ansatzpunkte auf dem Weg zum "Best in Class Finance" Prozess

Der Finanzbereich bei der AMEOS Gruppe besteht aus den Bereichen Accounting/Tax, Controlling, Treasury und Strategische Planung.

In jedem dieser Bereiche hat die AMEOS Gruppe auf dem Weg zu einem ‚Best in Class Finance‘ verschiedene Ansatzpunkte bzw. Maßnahmen zur Optimierung identifiziert. Beispiele hierfür sind

  • Bilanzierungsrichtlinien und Kontierungshandbuch (Accounting/Tax)
  • Einführung integrierte Planungs- und Reporting-Lösung (Controlling)
  • Cash Pooling (Treasury) oder
  • Investitionshandbuch oder Mehrjahresplanung (Strategische Planung)

Grundsätzliches Ziel des "Best in Class Finance" bei der AMEOS Gruppe ist es, mehr beratende und damit wertschöpfende Aktivitäten im Finanzbereich zu verankern und nicht-wertschöpfende Tätigkeiten wie die Datenaufbereitung zu minimieren.

Aufbau einer integrierten Planungs- und Reporting-Lösung als Teil des "Best in Class Finance"

Eine Maßnahme auf dem Weg zum "Best in Class Finance" war der Aufbau einer integrierten Planungs- und Reporting-Lösung. Im Kern verfolgt die AMEOS Gruppe damit das Ziel, das bewährte Excel-Planungs-Modell und Reporting auf einer neuen, zentral administrierten IT-Plattform abzubilden. Damit ebenfalls verknüpfte Projektziele waren unter anderem eine zentrale Datenbasis sowie ein Workflow-Support.

Um zu einer strukturierten Auswahl für die Planungs- und Reporting-Lösung zu gelangen, war es zunächst notwendig, die fachlichen Anforderungen an die Planung und das Reporting zusammenzutragen. Für die Planung waren zum Beispiel eine direkte Übernahme der Ist-Daten und Strukturen aus SAP sowie die Möglichkeit des Zurückschreibens der Daten in SAP konkrete Anforderung an die neue IT-Lösung. Im Reporting sollten unter anderem Standardberichte einfach erstellt und verändert werden können sowie ausreichende Drag&Drop-Funktionalitäten bestehen für Ad-Hoc-Analysen. Diese Anforderungen gingen in einen strukturierten Softwareauswahlprozess ein, an dessen Ende sich die AMEOS Gruppe für den Corporate Planner als neue Lösung entschied. Ein ausschlaggebender Grund war hierbei auch die Bedienerfreundlichkeit des neuen Tools.

Effizienz- und Effektivitätsgewinne als Ergebnis der neuen, integrierten Planungs- und Reporting-Lösung

Die Effizienz- und Effektivitätsgewinne der integrierten Planungs- und Reporting-Lösung sind vielseitig. Als Effizienzgewinne sind unter anderem zu nennen:

  • Erhöhung der Planungstiefe (Profit-Center statt Gesellschaft),
  • Verkürzung des jährlichen Planungsprozesses um 2-3 Monate,
  • Verkürzung der monatlichen Reporting-Frist sowie
  • eine deutliche Verbesserung der Ad-hoc-Analysefähigkeit.

Die Effektivitätsgewinne der integrierten Lösung zeigen sich in einer

  • Erhöhung der Planungsgenauigkeit und Budgettreue,
  • Effektiveren Integration neuer Einrichtungen in den Planungs- und Reportingprozess sowie einer
  • Deutlichen Steigerung der Wirtschaftlichkeit der Gruppe.

Der Autor: Dr. Christian Langmann

Aktuell

Meistgelesen