05.07.2011 | Controllerpraxis

6. Fachkonferenz Reporting: „Performance-Steigerung durch innovatives Reporting“

Wie kann ein Berichtersteller unbewusst die Entscheidungen der Empfänger beeinflussen? Welchen Nutzen bietet Mobile Reporting tatsächlich? Diese Fragen diskutierten Referenten und Teilnehmer auf der 6. Fachkonferenz Reporting, über die wir heute und in den nächsten Tagen hier berichten.

Fachkonferenz mit erneut über 80 Teilnehmern

Die Fachkonferenz Reporting ist das fachliche Forum zum Thema Reporting im deutschsprachigen Raum. Auf der Agenda stand in diesem Jahr das Thema „Performance-Steigerung durch innovatives Reporting“. Neben vielen Praxisberichten wurde erstmalig eine TED-Befragung durchgeführt, bei der die Teilnehmer spontan ihre Einschätzung zu wichtigen Reportingfragen abgeben konnten.

Für die sechste Auflage dieser Fachkonferenz Reporting stellte Konferenzleiter Jens Gräf, Principal beim Veranstalter Horváth und Partners, am 8./9. Juni 2011 in Berlin erneut ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Im Mövenpick Hotel in Berlin begrüßte er an den zwei Konferenztagen über 80 Teilnehmer, die sich über aktuelle Trends und Entwicklungen im Reporting austauschen konnten.

Die Vorträge der zehn Referenten zeigten, wie facettenreich die Herausforderungen bei der Informationsversorgung der Entscheider sind. So berichtete z. B. Andreas Buksch, Leiter Controlling und Informationswesen der Signal Iduna Gruppe, wie Berichtsinhalte systematisch aus der Unternehmensstrategie und den strategischen Zielen des Unternehmens abgeleitet werden. In einem dynamischen und interaktiven Vortrag zeigte Prof. Dr. Bernhard Hirsch von der Universität der Bundeswehr München, welche Schwierigkeiten in der Praxis an der Schnittstelle zwischen Berichtersteller und Empfänger auftreten können und wie diese die Qualität der Entscheidungen erheblich beeinflussen. Es stellte sich schnell heraus, dass es sich um ein sehr innovatives Thema handelt, da viele Teilnehmer in der anschließenden regen Diskussion Handlungsbedarf feststellten.

Innovative technische Lösungen verändern die Informationsübermittlung

Neben den verhaltensorientierten Herausforderungen sahen viele Teilnehmer große Möglichkeiten in der Informationsbereitstellung mittels Mobile Reporting, wobei der konkrete Nutzen durchaus kontrovers diskutiert wurde. In angeregten Gesprächen zwischen den Vorträgen kam immer wieder auch das Thema der IT-Umsetzung  zur Sprache. Dabei tauschten sich die Teilnehmer über den Einsatz verschiedenster Systeme aus. Sowohl die Referenten als auch die Teilnehmer bestätigten dabei immer wieder, dass

  • zunächst ein durchgängiges fachliches Steuerungsverständnis erarbeitet werden muss,
  • dieses Steuerungsverständnis in der Organisation, sowie in den Finanz- und Werteflüssen  abzubilden ist,
  • eine integrierte und strukturiert aufgesetzte Datenbasis eine der wichtigsten Voraussetzungen ist und
  • technische Lösungen durch Mobile Reporting ganz neue Möglichkeiten erhalten

Austausch und Networking steht im Vordergrund

Neben herausragenden Referenten und inhaltlich hochwertigen Vorträgen lebt diese Fachkonferenz von den Diskussionen zwischen den Vorträgen, für die ausreichend Zeit im Programm vorgesehen ist. Die Abendveranstaltung knüpfte an diesen Networking-Gedanken an und bot den Teilnehmern weiteren Raum, Erfahrungen auszutauschen und neue Ideen von Kolleginnen und Kollegen aus anderen Unternehmen aufzunehmen.

Im Berliner Meistersaal verblüffte der Wirtschaftsmentalist und Gedankenleser Norman Alexander die Gäste mit einem großen Talent zur Unterhaltung. Als Künstler, der mit den scheinbaren Grenzen des Machbaren spielt, demonstrierte er ganz außergewöhnliche Phänomene.

In der Rückschau bot die Fachkonferenz Reporting ihren Teilnehmern facettenreiche Einblicke in das Themengebiet Reporting. Die Vorträge spiegelten eine große Bandbreite zwischen fachlichen und  IT-nahen Aspekten wider. Gerade dieser Brückenschlag zwischen dem Konzept und der Umsetzung  zeichnet die Fachkonferenz aus.

Die 7. Fachkonferenz Reporting wird vom 13. bis 14. Juni 2012 in Berlin stattfinden.

Der Autor: Jens Gräf

Aktuell

Meistgelesen