16.08.2012 | Vertrauliche Daten

Datenschutz bleibt bei Auslagerung in die Cloud oft auf der Strecke

Bild: Haufe Online Redaktion

Beim Cloud Computing werden oft auch vertrauliche Daten bei externen Dienstleistern gespeichert bzw. verarbeitet. Viele Unternehmen gehen dabei irrtümlicherweise davon aus, dass die Cloud-Dienstleister für den Schutz und die Sicherheit der Daten verantwortlich sind.

Eine aktuelle Studie des Ponemon-Instituts zur Nutzung von Cloud Computing bei mittelständischen Unternehmen zeigt, dass die Bereitschaft zur Nutzung dieser Dienste zunimmt. Aber die Studie zeigt auch, dass Sicherheits- und Datenschutzaspekte dabei nur unzureichend berücksichtigt werden.

Auch vertrauliche Daten werden ausgelagert

Bei der Befragung, an der rund 4.000 IT-Manager und Führungskräfte mittelständischer Unternehmen aus Ländern wie den USA, Deutschland, Frankreich, Japan oder Brasilien teilgenommen haben, gaben 82 Prozent an, künftig auch sensible bzw. vertrauliche Daten bei einem Cloud-Anbieter verarbeiten bzw. speichern lassen zu wollen. Rund die Hälfte dieser Unternehmen hat diese Pläne bereits umgesetzt.

Wirtschaftliche Gründe im Vordergrund

Zu den ausschlaggebenden Gründen für die Nutzung des Cloud Computing gehören vor allem wirtschaftliche und logistische Vorteile. Dafür scheinen viele Unternehmen jedoch auch bereit zu sein, Beeinträchtigungen beim Datenschutz hinzunehmen. So räumten 39 Prozent der Unternehmen ein, dass sie derartige Defizite beim Cloud Computing erwarten.

Verantwortung wird bei Cloud-Service-Anbietern gesehen

Fast die Hälfte der befragten Unternehmen (46 Prozent) geht davon aus, dass für den Datenschutz vor allem die jeweiligen Dienstanbieter verantwortlich sind, und verzichtet daher oftmals auch auf eine Verschlüsselung der Daten vor der Übertragung. Fast zwei Drittel der Befragten wissen jedoch nicht, welche Schutzmaßnahmen die Anbieter im Detail ergreifen.

Ebenso ernüchternd ist das Ergebnis, dass selbst beim Einsatz von Verschlüsselungslösungen das Key-Management und die Verantwortung für die Verschlüsselungsinfrastruktur oft den Cloud-Anbietern übertragen werden.

Tipp: Zum datenschutzkonformen Cloud Computing haben europäische und deutsche Datenschützer umfangreiches Informationsmaterial bereitgestellt.

Schlagworte zum Thema:  Cloud Computing, Datenschutz, Datensicherheit

Aktuell

Meistgelesen