01.06.2012 | Studie

Internetnutzer legen großen Wert auf Sicherheit und faire Geschäftsbedingungen

Bild: Haufe Online Redaktion

Datensicherheit, verständliche AGB und Datenschutz haben bei Nutzern von Onlineangeboten einen hohen Stellenwert. Andere Faktoren wie Zertifikate und Prüfsiegel spielen dagegen nach einer aktuellen Studie eine deutlich geringere Rolle.

Wer im Internet das Vertrauen der Verbraucher gewinnen will, sollte auf seiner Website für eine nachvollziehbare Datensicherheit sorgen und auch den Datenschutz stärken. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Forschungsinstituts Aris, die im Auftrag des BITKOM durchgeführt wurde.

Datensicherheit, transparente AGB und Datenschutz erwünscht

Danach befragt, wodurch die Anbieter am ehesten Vertrauen bei den Verbrauchern schaffen können, nannten 78 Prozent eine nachvollziehbare Datensicherheit. Fast ebenso viele gaben verständliche und faire AGB (76 Prozent) und einen nachvollziehbaren Datenschutz (75 Prozent) an.

Damit liegen diese Maßnahmen noch vor einer fairen Preisgestaltung oder der Qualität der Produkte bzw. Dienstleistungen. Am wenigsten kann eine gute Gestaltung der Website oder ein Auftritt in einem sozialen Netzwerk (31 Prozent) zu mehr Vertrauen beitragen.

Mehr Bemühungen um Transparenz

Angesichts der Ergebnisse der Umfrage empfiehlt der Branchenverband allen Unternehmen, die Verwendung von Daten und die Geschäftsbedingungen möglichst verständlich zu erklären. Dabei sollte die Formulierung der Erklärungen nicht ausschließlich unter juristischen Aspekten erfolgen. Darüber hinaus sollten Hinweise auf diese Erläuterungen auf der Website an prominenter Stelle stehen, sodass die Nutzer sie einfach finden können.

Schlagworte zum Thema:  Online-Shop, Internet, Datenschutz

Aktuell

Meistgelesen