Deutscher Corporate Governance Kodex 2017

Der Deutsche Corporate Governance Kodex stellt kein Gesetz dar. Auch bei den aktuellen Anpassungen geht es nicht darum, das Anfechtungsrisiko oder gar die Haftung auszuweiten. Die Richtlinien sind als Orientierung gedacht. Welche Anpassungen gab es 2017?

Das Finanz- und Wirtschaftsportal Wallstreet online hat ein Interview mit Dr. Manfred Gentz, Vorsitzender der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK), veröffentlicht. Darin beantwortet er Fragen zu den wichtigsten Anpassungen beim Corporate Governance Kodex 2017.

Deutscher Corporate Governance Kodex - Führungskräfte sollen sich ethisch korrekt verhalten

Der Kodex hält anch wie vor fest, dass soziale Marktwirtschaft ein ethisch fundiertes Verhalten von Führungskräften verlangt und somit mit dem Leitbild des ehrbaren Kaufmanns vergleichbar ist.

Erstmals im Kodex erwähnt werden institutionelle Anleger. Ihnen wird nahegelegt, ihre Eigentümerrechte aktiv und verantwortungsvoll wahrzunehmen und bei ihren Anlagen auf Nachhaltigkeit Wert zu legen.

Corporate Governance Kodex 2017 - Bestimmungen zu Compliance wurden konkretisiert

Unternehmen sollen angemessene, risikoorientierte Maßnahmen umsetzen und diese auch veröffentlichen. Außerdem sollten Mitarbeiter und Dritte die Möglichkeit haben auf Rechtsverstöße hinweisen zu können, denen das Unternehmen dann nachzugehen hat.

Mehr zu Rechte und Pflichten von Whistleblowern

Deutscher Corporate Governance Kodex: Vorstandvergütung ist ein Dauerbrenner

Ganz allgemein empfiehlt die Regierungskommission variable Vergütungen so zu regeln, dass sie einfach zu verstehen sind. Durch eine zukunftsorientierte Ausrichtung wird z. B. ein Anreiz geschaffen, an dem man sich ohne langes Nachdenken orientieren kann.

Die Regierungskommission empfiehlt, dass der Aufsichtsratsvorsitzende mit institutionellen Anlegern z. B. über die Vergütung des Vorstandes spricht. Dieser Punkt war bei der Anpassung des Kodex nicht unumstritten und ist auch rechtlich nicht unumstritten, da die Außenvertretung eines Unternehmens normalerweise Aufgabe des Vorstands ist.

Beim Corporate Governance Kodex spielt die Transparenz eine wichtige Rolle. Unternehmen sollten noch stärker und häufiger darüber nachdenken, wie sie sich selbst verhalten und wie sie sich verhalten sollten, so der Kommissionsvorsitzende Dr. Gentz.

Den aktuellen Deutschen Corporate Governance Kodex finden Sie hier.

Wallstreet Online
Schlagworte zum Thema:  Corporate Governance