| Europäische CSR-Richtline

Umsetzung in deutsches Recht - next Step

Berichtspflichten anch CSR-Richtlinie: Umweltschutz, soziale verantwortung und mehr
Bild: iStockphoto

Das Bundesministerium der Jusitz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat einen Referentenentwurf vorgelegt, der eine 1:1-Umsetzung der europäischen CSR-Richtline in deutsches Recht vorsieht. Was steht drin?

Bestimmte Unternehmen müssen für 2017 beginnende Geschäftsjahre mindestens über Umwelt-, Arbeitnehmer- und Sozialbelange, die Achtung der Menschenrechte und zur Bekämpfung von Korruption und Bestechnung berichten.

Wer ist von der CSR-Richtlinie betroffen?

Kapitalgesellschaften, die

  1. als groß im Sinne von § 267 Abs. 3 Satz 1 HGB eingestuft und
  2. kapitalmarktorientiert im Sinne vom § 264d HGB sind sowie
  3. im Jahresdurchschnitt mehr als 500 Mitarbeiter aufweisen

müssen jährlich eine nichtfinanzielle Erklärung veröffentlichen (§ 289b HGB-E).

Was Sie sonst noch über die zukünftige CSR-Berichtspflicht wissen müssen, lesen Sie in dem Haufe-Beitrag CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz - BMJV legt Referentenentwurf vor.

Mehr zum Thema CSR

CSR - beim Thema Nachhaltigkeit lohnt es sich zu investieren
CSR Jobs Award 2016 - Arbeitgeber mit Verantwortung gesucht
CSR - Gesellschaftliche Verantwortung im Handwerk leben

Schlagworte zum Thema:  CSR, Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Soziale Verantwortung

Aktuell

Meistgelesen