27.11.2014 | Compliance

Woher kommt auf einmal das große Interesse?

Die Zeitungen sind voll mit Compliancethemen
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Woher kommt die plötzlich so große Aufmerksamkeit für das Thema Compliance. Ist das alter Wein in neuen Schläuchen? Nein, denn die Unternehmen werden tatsächlich zunehmend mit neuen Herausforderungen konfrontiert.

Die Unternehmen merken einen wachsenden Ermittlungs- und Überwachungsdruck. Aufsichts- und Strafverfolgungsbehörden haben den Respekt vor Unternehmen und Managern verloren.

Großes Interesse an Thema Compliance wird geweckt durch investigativen Journalismus

Managerfehlverhalten ist für Wirtschaftsmedien so attraktiv wie königliche Hochzeiten
für die Boulevardpresse. Der Imageschaden durch Complianceverstöße ist heutzutage enorm.

Großes Interesse an Thema Compliance durch eine wertgeprägte Unternehmenskultur

Auch wenn man dies sicherlich nicht von allen Unternehmen sagen kann, die meisten Unternehmen beanspruchen heute selbst, Träger von Werten zu sein, und werden auch in der Öffentlichkeit und von ihren Kunden daran gemessen.

Großes Interesse an Thema Compliance durch gegenseitige Vernetzung

In einer hochvernetzten, arbeitsteiligen Wirtschaftswelt berührt das Fehlverhalten eines einzelnen Teilnehmers schnell die Interessen anderer Beteiligter. Unternehmen achten daher bei Geschäftspartnern auf Compliance-gerechtes Verhalten und geben den Compliance-Druck in der Lieferantenkette weiter.

Großes Interesse an Thema Compliance durch internationale Standards

Angebot und Nachfrage sollen im Leistungswettbewerb optimiert werden. Was unlautere Sondervorteile verschafft, wie z. B. Korruption oder Kartellabsprachen,
wird von den führenden Wirtschaftsnationen geächtet und nach Möglichkeit verfolgt.

Die ISO 19600 - Leitfaden für Compliance-Managementsysteme - liegt jetzt im Entwurf vor und legt international einheitliche Rahmenbedingungen fest.

Schlagworte zum Thema:  Compliance-Kultur, Compliance

Aktuell

Meistgelesen