| Big Data

Was ist das eigentlich?

Big Data is watching you?
Bild: Corbis

Ursprünglich hieß alles rund um den Computer einmal EDV: Elektronische Datenverarbeitung. Um Daten geht es heute immer noch. Doch in der Zwischenzeit ist deren Menge immer größer geworden. Und deren Handling ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit.

Das kennt jeder: Wenn viele gleichzeitig im Internet aktiv sind, kann es langsamer werden. Der Datenstrom ist „verstopft“. Auch wer sich Filme aus dem Internet laden will, braucht je nach Anschluss Geduld dafür. Das kann schon einige Minuten dauern, bis alle Daten übertragen sind. Doch alle diese Daten kann man mit herkömmlicher Soft- oder Hardware bewältigen.

Click to tweet

Massendaten sind große und komplexe Datenmengen, eben Big Data

Anders ist das mit Massendaten, sprich Big Data. Jeder „Klick“ erzeugt Daten. Solche digitale Daten entstehen beim Ticketkauf am Automaten, bei Suchanfragen im Internet, bei Telefonaten, bei Geldgeschäften, beim Twittern usw. Als Big Data werden auch komplexe Datenmengen bezeichnet wie sie bei Einkaufstransaktionen entstehen oder GPS-Signale.

Auch die Analyse und Nutzung meint Big Data

Big Data meint aber nicht nur die Daten an sich, sondern auch deren Analyse und Nutzung. Die Daten werden automatisch nach Zusammenhängen durchsucht. Das ermöglicht etwa beim Internetshopping Kaufempfehlung wie „Andere Kunden, die das Produkt gekauft haben, haben sich auch für Folgendes interessiert“.

Analyse der Big Data hilft Produkte und Marketingkonzepte anzupassen

Unternehmen können anhand von Kundendaten analysieren, was der einzelne Kunde bevorzugt oder was die Masse wünscht und dann ihre Produkte, Dienstleistungen und Marketingkonzepte entsprechend anpassen. Doch dem Missbrauch persönlicher Daten ist hier Tür und Tor geöffnet.

Eigentumsfrage und Datenschutz der Big Data müssen geklärt werden

Rechtlich ist zu klären: Wem „gehören“ die z. T. privaten Daten? Inwieweit dürfen Unternehmen sie nutzen? Wer darf sie kontrollieren?

Click to tweet

Mehr zum Thema Schutz persönlicher Daten

EU-Datenschutz-Grundverordnung - neue Datenschutzregeln für Unternehmen
Datenschutz - besser auf WhatsApp verzichten?
Der gläserne Mitarbeiter - wie weit darf die Überwachung der Internetnutzung gehen?

Schlagworte zum Thema:  Big Data, Datenschutz, Persönliche Daten

Aktuell

Meistgelesen