16.04.2013 | Identitätsprüfung

Post steigt endgültig bei De-Mail aus

Die Post will an ihrem Identifizierungsverfahren festhalten
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Deutsche Post wird sich nun doch nicht am De-Mail-Angebot für eine verschlüsselte, rechtssichere Kommunikation beteiligen. Grund ist die Ablehnung des im De-Mail-Gesetz vorgeschriebenen Verfahrens zur Identitätsprüfung. Stattdessen soll das Konkurrenz-System E-Postbrief weiter ausgebaut werden.

Auch künftig wird es in Deutschland wohl zwei konkurrierende Systeme für rechtssicheren E-Mail-Austausch geben. Nachdem die Deutsche Post zunächst Bereitschaft signalisiert hatte, ihr schon seit rund zwei Jahren in der Praxis eingesetztes Verfahren in Form des E-Postbriefs auch als offizielles De-Mail-Angebot zu zertifizieren, hat sich das Unternehmen nun von diesen Plänen verabschiedet.

Problem beim Identifizierungsverfahren

Das Aus für die Zertifizierung begründete der Chef der E-Postbrief-Abteilung, Ralph Wiegand, gegenüber der FAZ mit der Unvereinbarkeit im Bereich der Identitätsüberprüfung. Diese Feststellung der Identität der E-Mail-Nutzer ist sowohl beim E-Postbrief als auch bei De-Mail obligatorisch. Die Post setzt dabei jedoch auf das eigene Postident-Verfahren, bei dem die Ausweisnummer des Teilnehmers gespeichert wird. Diese Speicherung ist im De-Mail-Gesetz dagegen nicht vorgesehen und Datenschützer lehnten daher die Nutzung dieses Verfahrens ab.

E-Postbrief soll attraktiver werden

Ohne die Identitätsüberprüfung durch das Postident-Verfahren könne sein Unternehmen jedoch keine De-Mail-Dienste erbringen, wenngleich alle anderen Punkte bei der Zertifizierung erfüllt seien. Der Post-Manager wies zudem darauf hin, dass die Erfassung und Speicherung der Ausweisnummer und der ausstellenden Behörde vom Signaturgesetz und dem Geldwäschegesetz sogar vorgeschrieben seien. Der E-Postbrief soll jedoch als eigenständiges Produkt weitergeführt werden. Um ihn gegenüber der Konkurrenz durch die De-Mail-Angebote auch für Privatkunden attraktiver zu machen, will das Unternehmen demnächst neue Funktionen anbieten.

Schlagworte zum Thema:  De-Mail, E-Postbrief, E-Mail-Sicherheit, Datenschutz

Aktuell

Meistgelesen