19.02.2015 | Korruptionsaffäre in Heilbronn

Südwestdeutsche Salzwerke geraten ins Visier

Heilbronner Korruptionsprozess wirft Fragen auf
Bild: Haufe Online Redaktion

"Korruption sei in Heilbronn wie ein Virus gewesen", so die Meinung des Vorsitzenden Richters der 11. Wirtschaftsstrafkammer in Stuttgart Roderich Martis. Im Prozess gegen einen Bauunternehmer aus Heilbronn geraten die Südwestdeutschen Salzwerke, SWS, ins Visier der Korruptionsaffäre.

Der SWS-Vorstand Kai Fischer war eigentlich nur als Zeuge in dem Korruptionsprozess geladen.

Geschenke, Einladungen und Spenden – Was ist erlaubt?

Im Umgang mit Geschenken, Einladungen, Sponsoring und Spenden herrscht oft Verunsicherung bei Unternehmen und Mitarbeitern. Fachanwältin Wibke A. Kleber gibt im Interview Auskunft über die wichtigsten Punkte, die im Hinblick auf diese Themen beachtet werden sollten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Compliance implementieren - Korruption systematisch verhindern

Korruption - veränderte Lieferkette kann zur Gefahr werden

Gesetzentwurf - Korruption soll strenger geahndet werden

Schlagworte zum Thema:  Geschenk, Korruption

Aktuell

Meistgelesen