| Korruption

In NRW wird bestochen wie noch nie

Wo fängt Korruption an?
Bild: Haufe Online Redaktion

Ob Finanzbeamte oder Müllwerker – Bestechlichkeit und Bestechung haben in Nordrhein-Westfalen enorm zugenommen. Vor Vorteilnahme und Korruption sind weder die Wirtschaft noch die Verwaltung gefeit.

Wie das Landeskriminalamt (LKA) mitteilt, gab es 2014 in NRW rund 500 Korruptionsverfahren. Dass ermittelt werden kann, dazu tragen immer mehr Hinweise bei, oft auch anonyme. Rund 190 erreichen jährlich das LKA und führen in 90 % der Fälle zu Verfahren.

Auch Neid und Wut bringen korrupte Geschäftspraktiken ans Licht

Oft sind die Hinweisgeber gefeuerte Mitarbeiter oder bei einer Ausschreibung unterlegene Konkurrenten. Wer sich über seinen Arbeitgeber oder Mitstreiter ärgert, wird Wut und Neid dadurch los, dass er über unsaubere Geschäftspraktiken plaudert. Und das dann schon auch einmal gegenüber Ermittlern.

Korruption fängt schon bei kleinen Gefälligkeiten gegen Bares an

Ob sich manch einer seiner Tat nicht bewusst ist oder ob er denkt, dass sei nur eine Lappalie: Nicht nur die Großen und Reichen wirtschaften in ihre Tasche. Zu den Fällen in NRW zählt u. a. auch ein Schulleiter, der gegen Provision Lehrmaterial bestellt, oder ein Müllmann, der gegen Geld eine Fuhre „Sondermüll“ mitnimmt.

Berlin ist strenger als NRW, wenn es um Korruption geht

Anders als in anderen Bundesländern liegt die Prüfpflicht bei öffentlichen Bauaufträgen in NRW relativ hoch. In Berlin muss bereits ab einer Bausumme von 15.000 EUR geprüft werden, ob das an der Ausschreibung teilnehmende Unternehmen „sauber“ ist. In NRW ist dies erst ab 50.000 EUR der Fall.

Zudem kann es einem Unternehmen in Berlin viel schneller passieren, dass es auf die schwarze Liste kommt. So ist es nicht verwunderlich, dass dort 2.700 Firmen im Korruptionsregister stehen und in NRW dagegen jährlich nur etwa 15 in das Korruptionsregister aufgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Compliance implementieren: Korruption systematisch verhindern

Korruption: Kennen Sie die Grenzen?

Schlagworte zum Thema:  Korruption, Schmiergeld, Nordrhein-Westfalen

Aktuell

Meistgelesen