02.06.2017 | Complianceverstöße verhindern

Diese 5 Compliance-Regeln sollten Sie beachten

Complianceverstöße im Unternehmen verhinden heißt Compliance-Regeln einhalten
Bild: Corbis

Bei Nichteinhaltung von Compliance-Vorgaben drohen dem Unternehmen schwerwiegende Probleme. Bereits mit wenigen Regeln lässt sich das Compliance-Verhalten im Unternehmen aber deutlich stärken.

Proalpha, Spezialist für Enterprise-Resource-Planning (ERP), hat für seine Kunden 5 einfache Regeln zum Thema Compliance zusammengestellt. Diese Regeln sollen vor bösen Überraschungen schützen.

Diese 5 Compliance-Regeln sollten Sie beachten

  1. Ein Compliance-Verstoß ist ein Verstoß. Er kann strafrechtlich verfolgt werden.
  2. Alle im Unternehmen ohne Ausnahme müssen die bestehenden Compliance-Vorgaben einhalten.
  3. Versicherungen übernehmen keine Schäden, die durch Compliance-Verstöße entstanden sind. Bei Verstößen haftet am Ende der Geschäftsführer selbst.
  4. Auf Daten und relevante Dokumente muss jederzeit zugegriffen werden können. Deshalb muss z. B. die Compliance-Ablage systematisch organisiert sein.
  5. International agierende Unternehmen müssen sich auch um eventuell benötigte Genehmigungen im Ausland kümmern.
Click to tweet

Complianceverstöße verhindern - Schulungen sind unerlässlich

Oft halten Mitarbeiter Compliance-Vorgaben für überflüssig. Oder sie haben dadurch das Gefühl, bei ihren Aufgaben behindert zu werden. Damit Compliance-Vorgaben nicht ignoriert werden und im Unternehmen eine Compliance-Kultur wachsen kann, ist es notwendig, regelmäßig und auf allen betrieblichen Ebenen Schulungen durchzuführen.

Crashkurs Compliance - Wie Unternehmen sich rechtssicher aufstellen

Der Crashkurs Compliance der Haufe Akademie vermittelt Ihnen die wichtigsten gesetzlichen Regelungen einer wirksamen und kosteneffizienten Compliance-Strategie.

  • Sie erhalten verständlich aufbereitetes, fundiertes Fachwissen, um Wertestandards sinnvoll in Ihrem Unternehmen umzusetzen.
  • Anhand von konkreten Beispielen, Mustern und Checklisten lernen Sie, Compliance-Risiken zu identifizieren und zu minimieren.
  • Sie bekommen konkrete Handlungsempfehlungen für den Fall von behördlichen Ermittlungen.
  • Sie vermeiden persönliche Haftungsrisiken.
  • Sie schaffen die Grundlage, Compliance-Verstöße zu verhindern.

Schlagworte zum Thema:  Complianceverstoß

Aktuell
Meistgelesen