29.01.2015 | Compliance

Was geht's mich an?

Ich Chef, Du Compliance-Beauftragter!
Bild: PhotoDisc Inc.

Was geht mich Compliance als Unternehmer oder Geschäftsführer an? Für Rechtsfragen habe ich doch meine Mitarbeiter und Berater. Überlassen Sie die Details ruhig Ihren Spezialisten – aber bitte erst, nachdem Sie den Zug auf das richtige Gleis gesetzt haben. Warum? Es geht um Ihren Ruf, Ihr Geld und Ihre Existenz. Es geht um Ihr Unternehmen.

Spätestens seit der Siemens-Affäre ist klar, dass ein bestehendes Richtlinienwesen nicht ausreicht und die Führungsebene nicht von ihren Pflichten entbindet. Unternehmer und Geschäftsführer müssen für die operative Umsetzung der vorgesehenen Maßnahmen sorgen.

Führungskräfte können wegen unterlassener Organisationspflichten bestraft werden

Auch Führungskräfte, die an strafbaren Handlungen nicht unmittelbar operativ beteiligt waren, können aufgrund von Unterlassungen und wegen ihrer Verantwortung

für Organisationsstrukturen bestraft werden, Stichwort „mittelbare Täterschaft“ und „Garantenstellung“.

ISO 19600 - Messlatte für ein angemessenes Compliance-Managementsystem

Es ist damit zu rechnen, dass die neue ISO 19600 als Messlatte herangezogen wird, wenn künftig im Rahmen behördlicher Ermittlungs- oder zivilrechtlicher Haftungsverfahren die Frage beantwortet werden muss, ob Führungskräfte ihrer Aufsichts- und Kontrollpflicht ausreichend nachgekommen sind.

Compliance organisieren – zentrales Thema für die Führungsebene

Insbesondere gilt dieser Grundsatz im Ordnungswidrigkeitenrecht. Im Falle einer Verletzung von Aufsichts- und Kontrollpflichten der Geschäftsleitung kann es zu Bußgelder in einer Höhe von bis zu 10 Mio. EUR, ggf. sogar auch höher, kommen.

Außerdem kann es zur Mehrerlös- und Vorteilsabschöpfung und zur Eintragung in das Gewerbezentral- und Korruptionsregister führen. Damit haben OWiG-Sanktionen eine Bedeutung erlangt, die „echten“ Strafen gleichkommt. Zumal die Öffentlichkeit bei einer Anklageerhebung kaum zwischen dem Vorwurf einer Straftat und einer Ordnungswidrigkeit unterscheidet.

Erfolgreiche Integration neuer Compliance-Elemente in eine bestehende Organisation

Unverzichtbar ist dabei die klare Rollendefinition des Compliance-Beauftragten mit den erforderlichen Kompetenzen. Mehr dazu erfahren Sie in dem kostenlosen Online-Seminar "Compliance-Beauftragter im Mittelstand".

Der Referent Dr. Reinhard Preusche, Gründer und Geschäftsführer der CompCor Compliance Solutions GmbH & Co. KG und Vorstandsmitglied des Netzwerks Compliance e.V, zeigt, wie ein schlankes Compliance-Management-System aufgebaut und die Leiter der Fach- und Unterstützungsprozesse mit „ins Boot geholt“ werden können. Melden Sie sich gleich an.

Schlagworte zum Thema:  Compliance-Kultur, Compliance-Officer, Compliance-Management, Compliance-Beauftragter, Compliance-Manager, Compliance, Compliance-Organisation, OWiG

Aktuell

Meistgelesen