13.08.2014 | Compliance-Training

Schulungen für Lieferanten zu Verhaltensregeln

Auch die Lieferanten müssen zu den Verhaltensregeln des Unternehmens geschult werden
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Compliance ist eines der Themen der letzten Jahre und wird es auch künftig bleiben. Für große Unternehmen ist nicht nur der Begriff, sondern auch das regelkonforme Verhalten im Job fast schon zum Alltag geworden. Doch wie sieht das Compliance-Verhalten der Lieferanten aus?

Im eigenen Unternehmen ein Compliance-Management-System aufzubauen ist die eine Sache. Regelgetreues Verhalten in der gesamten Wertschöpfungskette umzusetzen eine andere. Vor allem kleinere Betriebe sind beim Aufbau und bei der Verbesserung eines Compliance-Programms schon einmal überfordert. Eine Schulung der Lieferanten kann da eine hilfreiche Unterstützung sein.

Nur wer weiß, was Compliance meint, kann auch entsprechend handeln

Nur wer weiß, was mit Compliance gemeint ist und welchen Stellenwert sie für ein Unternehmen hat, wird sie auch entsprechend beachten. Je größer das Unternehmen, desto umfangreicher sind die Compliance-Programme. Im Rückschluss bedeutet das auch, dass kleinere Unternehmen weniger gefordert sind. Doch vor allem müssen sie wissen, was der vielleicht größere Geschäftspartner von ihnen verlangt.

Zielgruppengerechte Schulungen mit Beispielen aus der Praxis

Compliance-Vereinbarungen sind oftmals in Juristendeutsch abgefasst. Das bietet dem Unternehmer rechtliche Sicherheit. Doch was nicht verstanden wird, kann auch nicht befolgt werden. Bei Lieferantenschulungen ist es wichtig, sie in einer zielgruppengerechten Ansprache durchzuführen. Besonders hilfreich sind für die Teilnehmenden auch praxisnahe Fallbeispiele.

Alles rund um Bestechlichkeit und Korruption

Wichtige Compliance-Themen sind Bestechlichkeit und Korruption. Diese finden unabhängig von der Firmengröße statt. Nicht nur die eigenen Mitarbeiter, sondern auch die Lieferanten müssen wissen,

  • welche Regelungen es zu Geschenken und Einladungen gibt,
  • was im Umgang mit anderen Wettbewerbern erlaubt ist,
  • wie sie handeln müssen, wenn sie einen Bestechungs- oder Korruptionsverdacht haben oder
  • dass Preisabsprachen zwischen Wettbewerbern verboten sind und vom Kartellamt geahndet werden.

Gut für die Reputation und den Erfolg

Unternehmen, die auch ihren Lieferanten ein Compliance-Training anbieten, erhöhen sowohl ihre Sicherheit bei den Geschäftspartnern als auch ihre Reputation und ihren Erfolg.

Schlagworte zum Thema:  Compliance, Lieferant, Schulung

Aktuell

Meistgelesen