14.05.2014 | Compliance

Mittelstand zeigt Interesse und Wissenslücken

Compliance-Beauftragter - ein Job mit Zukunft, auch im Mittelstand.
Bild: Haufe Online Redaktion

Dem Mittelstand ist es wichtig, die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Und er legt Wert auf interne Verhaltenstandards und -richtlinien. Allerdings kennt nicht jeder alle Rechte und Gesetze. Im betrieblichen Alltag stellt Compliance deshalb oft noch eine Herausforderung dar.

Viele mittelständische Unternehmen sind alteingesessenen. Werte gelten hier noch etwas. Und so ist es der Geschäftsleitung wichtig, dass Korruption, Wettbewerbs- oder Vermögensdelikte im Unternehmen nicht auftreten. Aber auch andere Haftungsereignisse, wie beispielsweise im Daten-, Arbeits- oder Umweltschutz, können eine existenzielle Bedrohung darstellen. Nicht verwunderlich also, dass Mittelständler am Thema Compliance großes Interesse zeigen.

Was bedeutet Compliance für ein Unternehmen

Die Hochschule Konstanz hat für die Studie Compliance im Mittelstand Unternehmen befragt, was Compliance für sie bedeutet.

  • 97 % der befragten Unternehmen verstehen darunter in erster Linie die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen.
  • Für 95 % gehören interne Verhaltensstandards und -richtlinien dazu.
  • Für 78 % spielt die Unternehmens- und Wertekultur eine Rolle.
  • 65 % der befragten Unternehmen haben auch Arbeits- und Sozialstandards in ihre Complianceprogramme integriert.

Compliance im Mittelstand - Motive für ein regelkonformes Verhalten

Zu den wichtigsten Motiven für ein regelkonformes Verhalten im Unternehmen zählen:

  • Haftungsvermeidung (83 %),
  • Korruptionsprävention (78 %),
  • Prävention von Wettbewerbs- (72 %) und Vermögensdelikten (65 %),
  • Reputationssicherung oder -steigerung (53 %) sowie
  • Anforderungen von Geschäftspartnern (45 %) und Kapitalgebern (38 %).

Compliance wird aber auch als wichtig angesehen, um wettbewerbsfähig zu bleiben, wenn es etwa um die Mitarbeitergewinnung und –bindung geht.

Compliance im Mittelstand - mangelnde Kenntnisse und Schwierigkeiten bei der Verantwortlichkeit

Schwer tun sich die Unternehmen jedoch oft bei der Umsetzung. Rund 30 % gaben an, sich mit den Compliance-Regelungen bzw. den Anforderungen an ein entsprechendes Managementsystem zu wenig auszukennen. Neben mangelnden Kenntnissen gelten als Hindernisse u. a.

  • die Angst vor einer Compliance-Bürokratie,
  • mangelndes Verständnis der Mitarbeiter sowie
  • die Festlegung von Verantwortlichkeiten.

Schlagworte zum Thema:  Compliance-Organisation, Compliance-Management, Compliance, Haftung, Haftungsrisiko, Risikomanagement, Mittelstand, Mittelständische Unternehmen

Aktuell

Meistgelesen