| Integriertes Managementsystem

Compliance implementieren - aber wie?

Ein Compliance-Managementsystems aufbauen muss nicht so aussehen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Sie stehen vor der Aufgabe, ein Compliance-Management in Ihrem Unternehmen zu implementieren, und wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Dann geht es Ihnen wie vielen anderen. Dabei sind bei Ihnen mit Sicherheit viele Elemente eines Compliance-Managementsystems vorhanden.

Ziel eines Compliance-Managementsystems ist es, in Unternehmen die Voraussetzungen zu schaffen, dass Compliance-Verstöße systematisch erkannt und in Zukunft wirksam vermieden werden.

Compliance als Kern eines integrierten Managementsystems

Viele Unternehmen haben Elemente eines Compliance-Managementsystems schon umgesetzt, z. B. die Verabschiedung eines Code of Conduct oder die Benennung eines Exportkontrollbeauftragten, der die Einhaltung der außenwirtschaftlichen Regelungen sicherstellen soll.

Was fehlt ist der systematische und integrierte Gesamtansatz, der die Einhaltung der Organisations- und Aufsichtspflichten umfassend gewährleistet.

Wesentliche Elemente eines integrierten Compliance-Managementsystems

  • Systematische Erfassung der Compliance-Handlungsfelder
  • Klare Definition von Verantwortlichkeiten und Befugnissen
  • Benennung eines Compliance-Beauftragten
  • Organisation von Compliance-Prozessen und Ressourcenplanung
  • Überwachung und regelmäßige Analyse des Compliance-Managementsystems

Weitere Elemente eines Compliance-Managementsystems und ihre detaillierte Beschreibung finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Compliance-Manager, Compliance-Officer, Compliance-Organisation, Compliance-Management, Compliance-Beauftragter, Compliance, Code of Conduct

Aktuell

Meistgelesen