Die Welt um uns wird immer digitaler und agiler. Gilt das auch für die Compliance-Welt? Welche Vorteile bieten Compliance-Verantwortlichen digitale Kommunikations- und Trainingsformate?

Nachhaltige Compliance-Kommunikation

Schulung und Information der Mitarbeiter sind wesentlich für den Erfolg von Compliance. Doch obwohl Compliance-Verantwortliche Präsenztrainings und die persönliche Ansprache in der Regel bevorzugen, werden sie bei großen Mitarbeiterzahlen schnell teuer und aufwändig. Als Alternative bieten sich heute meist digitale (und damit skalierbare) Formate wie beispielsweise E-Learning, Webinare, Apps oder Videos an.

Compliance E-Learning als Lösung

Oft halten Compliance-Verantwortliche digitale Lösungen für teuer und aufwändig. Ein pauschales Urteil über die „Preiswertigkeit“ lässt sich aber nur schwer treffen. Eine E-Learning-Schulung ist teurer als gar keine Schulung. Allerdings auch nur, solange es keine Compliance-Vorfälle im Unternehmen gibt und daher nicht die Frage eines Organisationsverschuldens im Zuge unzureichender Unterrichtung und Anleitung der Mitarbeiter im Raume steht. Aber auch im Vergleich zu alternativen Schulungsmethoden wie beispielsweise Präsenztrainings, Selbststudium oder Webinaren ist E-Learning nicht unbedingt teurer. Es kommt hier auf die konkrete Situation an. Bei digitalen Formaten wie z.B. E-Learnings ist mit relativ hohen Fix- bzw. Setup-Kosten zu rechnen. Dafür sind dann aber die variablen Kosten pro Mitarbeiter deutlich geringer. Ab einer gewissen Anzahl von Mitarbeitern in der Zielgruppe führt dies relativ gesehen zu niedrigeren Kosten pro Mitarbeiter als bei klassischen Kommunikationsformaten. Bei 1.000 Mitarbeitern in der Zielgruppe und mehr sollte sich ein Unternehmen auf jeden Fall die Frage stellen, ob ein E-Learning nicht die kostengünstigere Variante wäre. Bei Unternehmen mit vielen internationalen Standorten kann sich ein E-Learning auch schon mit 50 Lernern lohnen, da hohe Reisekosten vermieden werden. Außerdem muss in eine Kostenbetrachtung natürlich der damit verbundene administrative Aufwand einbezogen werden. Dieser fällt durch weitgehende Automatisierung z.B. der Lernerverwaltung und Dokumentation deutlich geringer aus als bei alternativen Schulungsformaten und manueller Dokumentation. Zudem sind bei digitalen Formaten meist die Lernzeiten flexibler. So kann z.B. in Zeiten niedriger Auslastung die vorhandene Arbeitszeit besser genutzt werden.

Regelmäßige Compliance-Schulungen

Compliance muss um erfolgreich zu sein, bei Mitarbeitern regelmäßig in Erinnerung gerufen werden. Dafür müssen keine komplexen Inhalte dargestellt werden. Es reichen meist, kleine „Häppchen“ an sinnvollen und praxistauglichen Informationen. Dafür bieten sich digitale Formate an. Hierfür bieten sich möglichst aktuelle Fallbeispiele an, die zusätzlich möglichen Fragen erklärend vorbeugen. Per E-Learning können und sollten durchaus auch firmen- und branchenspezifische Themen tiefergehend behandelt werden. Rückfragen können per E-Learning aber nur bedingt beantwortet werden.

Welche Kommunikationsmedien sollten genutzt werden?

Die Erfahrung hat gezeigt, dass kreative Formate, die Aufmerksamkeit erzeugen können, durchaus den Lernerfolg steigern können. Für erfolgreiche Compliance kommt es immer auf einen sinnvollen Mix von Kommunikationsmedien an. Nicht jede Bekanntmachung oder Schulung muss digital erfolgen. Manche Ad-hoc-Schulung kann auch als Webinar oder Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Digitale Formate ermöglichen aber, einen abwechslungsreichen Mix.

Praxistipps

Bevor Sie sich in digitale Abenteuer stürzen, machen Sie sich Gedanken über Ihre Zielgruppen und Ihre Kommunikationsziele. Welche Ziele lassen sich mit digitalen Formaten erreichen und welche nicht? Gibt es Inhalte, die sich sowohl digital als auch klassisch kommunizieren lassen? Dann stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Welche Lösung verursacht den höheren Aufwand und lässt sich dieser rechtfertigen? Ziehen Sie dabei nicht nur direkte finanzielle Aufwände heran, sondern auch zeitliche (z.B. für Vorbereitung, Reise oder Dokumentation) und indirekte (z.B. dafür, dass Sie sich in der Zeit, die sie hierauf verwenden, keine anderen Projekte bearbeiten können).
  • Sind die digitalen Formate mit unserer IT umsetzbar?
  • Wie schnell muss ich die Inhalte kommunizieren und kann das überhaupt rechtzeitig in ein digitales Format überführt werden?

Haufe Compliance College

Das Haufe Compliance College ist unsere digitale Lösung für Ihre Compliance-Trainings. Mit e-Learning-Kursen und einer modernen Lernplattform kommen Sie Ihren Schulungs- und Dokumentationspflichten optimal nach! Compliance  nach Ihren Unternehmensregeln wird ganz leicht, egal, ob Sie ein internationaler Konzern oder ein mittelständisches Unternehmen sind.