| eID-Funktion im Personalausweis

Bundesrechnungshof kritisiert fehlende Zertifizierung der AusweisApp

Bild: Haufe Online Redaktion

Die AusweisApp, mit der die elektronische Identifikation (eID) auf dem neuen Personalausweis genutzt werden kann, ist seit fast zweieinhalb Jahren fertig. Die Zertifizierung durch das BSI steht aber immer noch aus.

So ganz neu sind die Personalausweise mit eID-Funktion (elektronische Identifikation) zwar nicht mehr, jedoch verwendet immer noch kaum ein Bundesbürger diese Option, die z. B. zur Anmeldung bei den Online-Auftritten von Behörden oder Firmen genutzt werden kann. Dass die Vorbehalte vieler Bürger durchaus berechtigt sind, darauf macht jetzt der Bundesrechnungshof in einer Anmerkung zu seinem Jahresbericht 2012 aufmerksam.

Fehlende Zertifizierung

Dabei kritisiert die Behörde, dass die zur Nutzung der eID-Funktion benötigte AusweisApp immer noch nicht vom dafür zuständigen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert worden sei. Eine solche Zertifizierung ist nach den Vorgaben der Personalausweisordnung jedoch eine Voraussetzung für die Nutzung dieser Funktion. Ohne diese Zertifizierung könne es zu Haftungsrisiken bei den Ausweisinhabern kommen.

Verfahren sollte bereits abgeschlossen sein

Nach Auskunft des Bundesinnenministeriums sollte die Zertifizierung der in Java geschriebenen App eigentlich schon Ende 2012 abgeschlossen sein, doch habe es bedingt durch die schnellen Browser-Versionswechsel hierbei Verzögerungen gegeben. Beim Bundesinnenministerium geht man allerdings auch davon aus, dass man im Falle der AusweisApp von der Pflicht der Zertifizierung abweichen könne, da es sich hier um einen atypischen Fall handele. Das BSI habe bei der Entwicklung der App, die rund 4,2 Millionen EUR gekostet hat, bereits alle Zertifizierungskriterien berücksichtigt. Diese Auffassung teilt der Bundesrechnungshof jedoch nicht und beharrt stattdessen auf einer unverzüglichen Erstellung des Zertifikats, um die Nutzung der eID-Funktion für die Bürger rechtssicher zu machen.

Schlagworte zum Thema:  Personalausweis, Datensicherheit, Identifizierung

Aktuell

Meistgelesen