11.09.2015 | Arbeitsschutz in der Landwirtschaft

Tipps zur Unfallvermeidung bei der Maisernte

Damit die Maisernte nicht im Krankenhaus endet
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Jetzt sind sie wieder auf den Straßen unterwegs und auf den Feldern im Einsatz: Gigantische Erntemaschinen. Im Herbst ist Erntezeit. In dieser Zeit steigt auch die Zahl der Arbeitsunfälle in der Landwirtschaft. Viele lassen sich vermeiden.

Der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) werden vor allem Unfälle im Straßenverkehr, beim Auf- und Absteigen der Maschine sowie bei Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten gemeldet.

Zur Sicherheit gehört als Erstes die Unterweisung der Mitarbeiter in Sachen Arbeitsschutz vor Aufnahme der Tätigkeit. Grundlage dafür kann u. a. die Betriebsanweisung für die Erntemaschine sein.

Unfälle vermeiden - ausgeschlafen lässt sich sicherer arbeiten

Ist der Mais reif, muss er zügig geerntet werden. Die Landwirte sind froh, wenn es nicht regnet, damit die Fahrzeuge nicht im Schlamm versinken und der Mais nicht zu faulen beginnt. Die Ernte ins Trockene zu bringen, kann allerdings bedeuten, dass Tag und Nacht gearbeitet werden muss. Damit die Mitarbeiter nicht übermüdet ihre Gesundheit riskieren, ist das Arbeitszeitgesetz einzuhalten, etwa durch Schichtarbeit.

Die Erntemaschine für den Straßenverkehr tauglich machen

Damit die Erntemaschinen auf die Felder kommen, müssen sie für den Straßenverkehr zugelassen sein. Eine sichere Fahrt ist dann gewährleistet, wenn alle Fahrzeugteile auf Transportstellung stehen. Hervorstehende Teile müssen kenntlich gemacht werden. Wichtig ist es zudem, dass der Fahrer die Fahrzeugmaße kennt.

Nach der Maisernte: Sicher von der Maschine absteigen

Nach getaner Arbeit springt mancher Fahrer in freudiger Erwartung des Feierabends die letzten Stufen von der Maschine herab. Doch das kann zu Gelenkverletzung führen. Besser ist es, Stufe für Stufe nach oben und nach unten zu steigen und sich dabei mit beiden Händen an den Haltegriffen festzuhalten.

SVLFG hält noch mehr Informationen und Tipps bereit

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) gibt unter Gesund und unverletzt durch die Maisernte weiterer Tipps, etwa zur Sicherheit beim Freischleppen, der Instandhaltung und Wartung sowie zum Komfort in der Fahrerkabine.

Mehr News zum Arbeitsschutz in der Landwirtschaft

Landwirtschaft - Atemwegserkrankungen und Asthma

Arbeiten im Freien - Vorsicht bei Gewittern

Schlechte Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft - der Preis für billige Lebensmittel

Schlagworte zum Thema:  Landwirtschaft, Herbst, Unfall, Unfallverhütung

Aktuell

Meistgelesen