16.04.2014 | Informationsportal der DGUV

Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien

Auch auf großen Baustellen können kleine Materialien Probleme machen.
Bild: Siemens AG

Nanotechnologie spielt heute in nahezu jedem Beruf eine Rolle, so auch im Baugewerbe. Doch die Beschäftigten sind sich dessen oft gar nicht bewusst. Aktuelle Informationen und Arbeitsschutzempfehlungen bietet ein neues Portal im Internet.

Das Portal "Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) bietet umfassende Informationen zu Prävention und Arbeitssicherheit. Auch Empfehlungen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen zum Thema sowie Neuigkeiten zu "Arbeitsschutz & Nano" sind dort veröffentlicht. Ansprechend und zugleich lehrreich sind die kostenlosen, interaktiven E-Learning-Tools, die so genannte "Nanoramen".

Nanomaterialien auf Baustellen

Als erstes Modul steht das Nanorama Bau im Netz. Dabei handelt es sich um das Panoramafoto einer Baustelle. Fährt man mit der Maus über einen Gegenstand oder eine Person, erhalten diese zum Teil einen weißen Rahmen. Das bedeutet, dass sich hier eine Aufgabe verbirgt. Klickt man den markierten Bereich an, erscheint eine Information oder eine Frage mit drei Antwortmöglichkeiten, wie beispielsweise:

  • Wie schätzen Sie die Exposition durch Einatmen beim Schneiden nanomaterialhaltiger mineralischer Werkstoffe mit Absaugung ein?
  • Welche persönlichen Schutzmaßnahmen müssen getroffen werden, wenn nanomaterialhaltige Fassadenanstriche aufgetragen werden?

Nachdem man eine Antwort ausgewählt hat, erscheint die Auflösung. Sie nennt zusätzlich Informationen. Diese sind mit Hinweisen verlinkt, die beim Anklicken ein neues Fenster mit ausführlichen Informationen öffnen. In einem fixierten Kästchen am rechten oberen Bildrand kann man jederzeit sein Testergebnis sehen.

DGUV-Portal "Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien" - aktuell und an den Stand der Wissenschaft angepasst

Die Inhalte des Portals werden laufend aktualisiert und an den Stand der Wissenschaft angepasst. In den nächsten Monaten sollen zudem das "Nanorama Chemie", über den Umgang mit Nanomaterialien in einem Labor, sowie "Nanorama Holz und Metall" veröffentlicht werden.

Weitere Informationen zum Thema Nanomaterialien finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Nanomaterialien, Nanotechnologie, Nanopartikel, Baustelle, DGUV

Aktuell

Meistgelesen