| Sicherheit

Hygiene an Frischetheken - DGUV-Informationen zum Hören

Nicht jeder liest gerne. Und wenn es um berufliche Fachinformationen geht, ist der Leserkreis noch kleiner. Da sich immer mehr mit Hilfe digitaler Medien informieren, setzt auch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) auf Audio-Podcasts. So gibt es zum Beispiel etwas zum Hören über Sinn oder Unsinn von Einmalhandschuhen an Frischetheken.

Die beiden Audio-Podcasts – ein Informationsbeitrag und ein Interview – können direkt am Computer angehört oder auf einen MP3-Player übertragen werden. Sie eignen sich unter anderem auch für Schulungen und Unterweisungen.


Einmalhandschuhe an Frischetheken

Der Hörbeitrag dauert gut zwei Minuten. Er führt locker in das Thema ein und hinterfragt, ob Einmalhandschuhe an Frischetheken Vorteile bringen. Ein Sprecher sowie Dr. Anette Kolk vom Institut für Arbeitsschutz (IFA) der DGUV fassen im Weiteren die wichtigsten Ergebnisse einer Studie zusammen. Das Fazit:

  • Einmalhandschuhe sehen zwar hygienisch aus, sind es aber nicht.
  • Bereits nach fünf Minuten sind darauf – ebenso wie auf Schneidebrett oder Gabel – eine hohe Anzahl an Bakterien zu finden.
  • Und Handschuhe sind problematisch, da sie Hautprobleme verursachen können, wenn sie zu lange getragen werden.

Für die Hygiene gilt also nicht der Handschuh als Maß, sondern die persönliche Sauberkeit, geeignete und saubere Arbeitskleidung sowie der gekonnte Umgang mit der Gabel sind ausschlaggebend.

 

Tipps für die Fleisch- und Käsetheke

Im mit gut drei Minuten etwas längeren Interview beantwortet die Expertin die Fragen zur Verbreitung von Bakterien an Frischetheken und erklärt, warum das Tragen von Einmalhandschuhen nicht gut ist. Sie gibt zudem Tipps, wie es an der Fleisch-, Wurst-, Käse oder Fischtheke im Lebensmittelhandel hygienisch zugehen kann.

Aktuell

Meistgelesen