| Sicherheit

Elektrosmog: Mögliche Gefahrenquellen und Schutzmaßnahmen im Büro

Elektrosmog umgibt uns überall. Seine Ursache kann natürlicher Art sein oder durch technische Geräte erzeugt werden. Da immer mehr elektronische Geräte genutzt werden, nehmen die Auslöser in Räumen zu. Manche Menschen belastet dies nicht, andere reagieren körperlich oder psychisch darauf. Schutzmaßnahmen im Büro können dazu beitragen, dass sich alle wohl fühlen können.

In jedem Büro gibt es mind. ein Telefon, einen Computer, einen Drucker, ein Fax- oder Kopiergerät. Je nach Möblierung oder Beleuchtungsart können zudem elektromagnetische Felder aufgebaut oder Strahlungen verringert werden. Oft handelt es sich um geringe Werte, doch in der Summe kommt einiges zusammen.

Vor allem schnurlose Telefone und Handys empfangen Strahlen und senden Strahlen aus. Sonst könnte man damit nicht telefonieren. Wer sich dabei unwohl fühlt, sollte mit dem Handy nur im Notfall und am besten außerhalb von Gebäuden telefonieren. Außerdem lohnt es sich, seinen Arbeitsplatz mit einem magnetfeldfreien Telefon mit Schnur und Piezo-Technik auszustatten. Schnurlose Telefone sollten dem CT1+ Standard entsprechen. Wer häufig telefoniert, kann dafür ein strahlungsreduziertes Head-Set verwenden. Im Auto lohnen sich eine entsprechende Freisprechanlage sowie eine Außenantenne fürs Handy.

Bei Computern und den zusätzlichen Hardware-Produkten wie Drucker, Monitor oder Scanner sollte man immer auf anerkannte Gütesiegel achten, die an strahlungsarme Geräte vergeben werden.

  • Verlegen Sie Elektroleitungen und Kabel – vor allem auch unter dem Schreibtisch – aus abgeschirmtem Material.
  • Richten Sie mehrere Arbeitsplätze so ein, dass keiner hinter oder direkt seitlich von einem Monitor liegt. Monitor strahlen vermehrt nach hinten ab.
  • Stellen Sie die Geräte besser auf Holzmöbel. Metall kann die Strahlung verstärken.
  • Sorgen Sie für eine Luftfeuchtigkeit von mehr als 40 %. Damit verringern sich elektrostatische Aufladungen.
  • Verwenden Sie Naturfasern und Holz bei der Büroausstattung, damit lassen sich elektrostatische Felder reduzieren.
  • Stellen Sie Drucker und Kopierer in einem separaten Raum auf.
  • Schalten Sie elektrische Geräte aus, wenn Sie diese nicht brauchen.

Aktuell

Meistgelesen