| Sicherheit

Elektrosicherheit auf dem Bau

Mit einem Faltblatt will der Arbeitsschutz Sachsen für mehr Sicherheit auf Baustellen sorgen. Die Informationen zum Arbeitsschutz im Elektrobereich sind für Bauleiter, Poliere, Bau- und Sicherheitsfachkräfte kurz und knapp dargestellt. So sind sie eine schnelle Hilfe in der Praxis.

Die Versorgung mit Strom auf einer Baustelle und das Verlegen von elektrischen Leitungen muss mit Sorgfalt durchgeführt werden.


Worauf im Einzelnen zu achten ist, wird in vier Abschnitten erläutert:

  • Speisepunkt,
  • Baustromverteiler,
  • Leitungen,
  • Steckvorrichtungen.

Anschaulich wird das Ganze durch Symbole, die schematische Zeichnung eines Baustromverteilers sowie Fotos von Fehlern und Mängeln.

 

Elektrowerkzeuge und Leuchten

Die Schwerpunkte, die bei den Themen handgeführte Elektrowerkzeuge und Leuchten gesetzt werden, gelten den Schutzvorrichtungen und Schutzklassen. Hier wird auch auf die jeweilige Norm verwiesen.

Unter anderem wird darauf hingewiesen, dass Leuchten

  • mit Schutzglas versehen sein müssen,
  • einen Schutzkorb o. Ä. und
  • einen Schalter haben müssen, der vor mechanischer Beschädigung geschützt ist.

 

Prüfungen

Zum Schluss gibt es noch eine Tabelle: Sie nennt, wer was zu prüfen hat und in welchen Abständen dies erfolgen muss, wie etwa der FI-Schutzschalter täglich durch den Anwender und monatlich durch eine Elektrofachkraft.

Schlagworte zum Thema:  Arbeitsstätte

Aktuell

Meistgelesen