| Chemiebranche

Wenn das Chefgehalt von der Zahl der Unfälle abhängt

Gehaltshöhe an Präventionserfolg koppeln - in einigen Unternehmen schon Realität
Bild: Haufe Online Redaktion

Deutsche Chemie-Unternehmen haben einen der höchsten Sicherheitsstandards weltweit. Obwohl mit explosiven und giftigen Stoffen umgegangen wird, ist die Zahl der Arbeitsunfälle deutlich unter dem Durchschnitt. Ein Grund dafür: Sicherheit ist auch Chefsache.

Nicht nur in der Chemiebranche muss das Ziel stets sein: null Unfälle. Aber wenn hier etwas passiert, hat das meist schlimme Folgen für die Mitarbeiter, die Umwelt, den Betrieb. Die Sicherheitsmaßnahmen übersteigen daher zum Teil die gesetzlichen Vorschriften. Die Mitarbeiter sind qualifiziert und dafür ausgebildet, Risiken zu erkennen und richtig einzuschätzen.

Sicherheitsbewusstsein schlägt sich in niedrigen Unfallzahlen in der Chemiebranche nieder

  • Weniger als 19 meldepflichtige Arbeitsunfälle je 1.000 Vollzeitbeschäftigten ereignen sich durchschnittlich pro Jahr.
  • Bei der Zahl der Arbeitsunfälle sind auch Wegeunfälle mitgerechnet.
  • Im Vergleich: Bei der Metallbranche werden jährlich 43 Arbeitsunfälle registriert und im Baugewerbe sogar 63.
  • Der Durchschnitt aller Branchen in Deutschland liegt bei etwas weniger als 26 gemeldeten Unfällen.

Passieren keine Unfälle, gibt es mehr Geld

Das Management in der Chemiebranche ist am Sicherheitsdenken aller interessiert. Für einen Motivationsschub in dieser Richtung sorgen in manchen Unternehmen messbare Erfolge und deren Vergütung: Ein Teil des Einkommens ist an die Sicherheit gekoppelt, durchaus interessant auch für andere Branchen.

Für die Sicherheit werden auch andere Maßnahmen durchgeführt:

  • Regelmäßige Schulungen.
  • Regelmäßige Begehungen von Anlagen.
  • Gesetzliche Vorschriften werden eingehalten, egal wie streng sie sein mögen.
  • Es sind immer auch Mitarbeiter des Unternehmens beteiligt, wenn Fremdfirmen auf dem Gelände arbeiten.
  • In der öffentlich zugänglichen Datenbank Process-Net werden alle – auch nicht meldepflichtigen – Vorfälle verzeichnet. So kann jeder aus den Fehlern der anderen lernen.

Schlagworte zum Thema:  Unfall, Compliance, Explosionsschutz

Aktuell

Meistgelesen