24.07.2012 | Beleuchtung von Arbeitsstätten

Die nichtvisuelle Wirkung von Licht

Viele Wirkungen auf den Menschen: Die Beleuchtung am Arbeitsplatz
Bild: Haufe Online Redaktion

Wenn es dunkel ist, können wir nichts sehen. Zum Sehen brauchen wir Licht. Aber Licht hat noch eine andere wichtige Funktion: es steuert unsere innere Uhr. Beleuchtung ist also biologisch wirksam. Was bedeutet das für die Beleuchtung von Arbeitsplätzen?

In der Arbeitsstättenverordnung ist festgelegt, dass Arbeitsplätze ausreichend zu beleuchten sind. Da geht es zum einen um Tageslicht, wann immer möglich, aber auch um die Anforderungen an künstliche Beleuchtung.

Wirkung auf biologische Prozesse

Bei der Entwicklung neuer Beleuchtungstechnologien steht neben wirtschaftlichen und umweltbewussten Aspekten auch immer wieder der 24-Stunden-Arbeitstag im Mittelpunkt. Je nach Beleuchtungsstärke und Farbtemperatur wirkt Licht je nach Tageszeit auf die biologischen Prozesse ein.

Mit einer biologisch effizienten, künstlichen Beleuchtung lässt sich

  • die innere Uhr der Beschäftigten auf Tag einstellen, auch wenn zu wenig Tageslicht ins Gebäude eindringt,
  • die Stimmungslage in der dunklen Jahreszeit verbessern, so dass Winterdepressionen seltener auftreten,
  • die Konzentration bei (Nacht-) Schichtarbeit verbessern.

Wenn die innere Uhr verstellt ist

Wer seinen biologischen Rhythmus aus dem Gleichgewicht bringt, riskiert seine Gesundheit. So unterdrückt „blaues“ Licht in der Nacht die Produktion des Schlafhormons Melatonin. Mit der Zeit führt das dazu, dass sich die innere Uhr verstellt. Körperfunktionen und Stoffwechselprozesse laufen nicht mehr synchron im 24-Stunden-Rhythmus ab. Die Folge können Magen-Darm-Beschwerden, Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depressionen und vermutlich auch Krebs sein.

Tipps zum Umgang mit Licht

  • Achten Sie auf viel (Tages-) Licht am Morgen und über den Tag hinweg.
  • Sorgen Sie für noch mehr Licht am Tag für ältere Beschäftigte, damit diese genug blaue Lichtanteile abbekommen.
  • Vermeiden Sie Arbeiten am Monitor am Abend.
  • Passen Sie die Farbtemperatur Ihres Monitors über den Grafikkartentreiber an.

Schlagworte zum Thema:  Arbeitsstätte, Beleuchtung, Licht, Gesundheit

Aktuell

Meistgelesen