29.10.2010 | Sicherheit

Altersgemischte Teams steigern die Produktivität

Ältere Beschäftigte in Teamarbeit mit jungen Mitarbeitern steigern die Produktivität des Unternehmens. Das zeigt eine neue Studie.

Mitarbeiter über 50 Jahre tragen zur Produktivität im Unternehmen genausoviel bei wie jüngere Mitarbeiter. So das Ergebnis einer neuen Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Sie können sogar die Produktivität steigern, wenn sie mit jüngeren Beschäftigten gemeinsam im Team eingesetzt sind. Nach der Untersuchung des ZEW steigt in altergemischten Teams sowohl die Leistungsfähigkeit der älteren Mitarbeiter, als auch die der jüngeren Mitarbeiter, weil diese von der Expertise und der langen Berufserfahrung der älteren Kollegen profitieren.

Allerdings zeigte die Befragung auch, dass es große Unterschiede zwischen den einzelnen Betrieben gibt. In Betrieben mit altersspezifisch gestalteten Arbeitsplätzen, wie beispielsweise mit besserer Beleuchtung oder einem kontrastreicheren Bildschirm, sind die Älteren wesentlich produktiver als in Unternehmen ohne besondere Ausstattung.

Information für KMU

Information und Beratung zu Handlungsfeldern alternsgerechter Personalpolitik in allen Lebens- und Berufsphasen bietet das Institut der deutschen Wirtschaft Köln kleinen und mittelständischen Unternehmen über das Projekt PriMa, das noch bis August 2011 läuft.

Aktuell

Meistgelesen