18.05.2012 | Zusammenschluss geplant

UK PT und BG Verkehr wollen fusionieren

Wollen eine gemeinsame Zukunft: UK PT und BG Verkehr
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Unfallkasse Post und Telekom (UK PT) und die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft (BG Verkehr) wollen sich zum 1.1.2016 zusammenschließen. Das erfordert allerdings eine Änderung gesetzlicher Vorschriften.

Durch die Fusion soll ein zukunftsfähiger, moderner und effizienter Unfallversicherungsträger entstehen. Auf wirtschaftlich solider Basis spiegeln sich darin die Interessen der Mitgliedsunternehmen, der Versicherten und der Beschäftigten wider.

Die Fusion beinhaltet insbesondere die Möglichkeit, die branchenspezifische Prävention und die Leistungen für die Versicherten zu stärken. 

Die Vorstände beider Träger haben in ihren Sitzungen am 3.5.2012 und 8.5.2012 ihre Fusionsabsicht durch entsprechende einstimmige Beschlussempfehlungen an die jeweiligen Vertreterversammlungen zum Ausdruck gebracht. Die Vertreterversammlungen der UK PT und der BG Verkehr werden am 20.6.2012 jeweils über diese Empfehlungen beraten und einen Beschluss hierzu fassen.

Das positive Votum der Vertreterversammlungen vorausgesetzt, wird die UK PT den zuständigen Bundesministerien, dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), die BG Verkehr als geeigneten und fusionsbereiten Fusionspartner vorschlagen.

Schlagworte zum Thema:  Gesetzliche Unfallversicherung, Berufsgenossenschaft, Fusion

Aktuell

Meistgelesen