07.10.2016 | Online-Seminar

Fachkräfte für Arbeitsschutz und andere Stabstellen – wie können sie sich vor Haftung schützen?

Stefan-Marc Rehm - Fachanwalt für Allgemeines und Umweltstrafrecht
Bild: Haufe Online Redaktion

Trotz größtmöglicher Sorgfalt kann es immer zu unerwarteten Zwischenfällen kommen. Können Stabstellen, wie z. B. Umweltschutzbeauftragte oder Fachkräfte für Arbeitssicherheit dann rechtlich belangt werden? Und wenn ja, wie können sie sich davor schützen?

Fachkräfte für Arbeitssicherheit und andere Stabstellen übernehmen eine verantwortungsvolle Aufgabe innerhalb der Unternehmensstruktur. Sie liefern dann gute Arbeit ab, wenn sie gewissenhaft, aber angstfrei arbeiten arbeiten können.

Online-Seminar: Wie können sich Stabstellen vor Haftung schützen?

Im Online-Seminar "Fachkräfte für Arbeitsschutz und andere Stabstellen – wie können sie sich vor Haftung schützen?" am 25.10.2016 um 15:00 Uhr werden folgende Schwerpunkte behandelt:

  • Haftungsrisiken für Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Relevante Haftungstatbeständen
  • Präventionsmöglichkeiten

Zielgruppen sind:

  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Beauftragte im Umwelt- und Arbeitsschutz
  • Arbeitsschutzbeauftragte
  • Umweltschutzbeauftragte
  • Sicherheitsbeauftragte
Click to tweet

Ihr Referent ist Stefan-Marc Rehm, Fachanwalt für Strafrecht seit 2005. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der bundesweiten Instanzenverteidigung im allg. Strafrecht und im Umweltstrafrecht und in der vorbeugenden Beratung und Vertretung von Privatpersonen und Unternehmen.

Schlagworte zum Thema:  Fachkraft für Arbeitssicherheit, Fachkräfte, Compliance-Beauftragter

Aktuell

Meistgelesen