31.08.2016 | Webfilm

Gesundheitliche Risiken durch Energy Drinks

Wasser wäre angesichts der gesundheitlichen Risiken von Energy Drinks oft die bessere Alternative.
Bild: Haufe Online Redaktion

Haben Sie heute auch schon zur Dose gegriffen und sich Flügel verliehen? Energy Drinks sind nicht nur, aber vor allem bei jungen Leuten sehr beliebt. Gefährlich können die stark koffeinhaltigen Getränke jedoch werden, wenn sie zu oft oder im falschen Moment getrunken werden.

Ein Energy Drink aus der Dose entspricht in der Koffeinkonzentration etwa einer Tasse Filterkaffee. Hinzu kommen allerdings noch Stoffe wie Taurin, Inosit und Glucuronolacton. Damit soll die aufputschende Wirkung verstärkt werden. Die Inhaltsstoffe sollen das Herzkreislauf- und das zentrale Nervensystem stimulieren. Doch das verträgt nicht jeder gut.

Click to tweet

Maximal 200 mg Koffein innerhalb kurzer Zeit

Herzrasen, erhöhter Blutdruck oder sogar Herzrhythmusstörungen können durch Energy Drinks ausgelöst werden. Bei manchen Personen können erhöhte Koffeindosen zu gesundheitlichen Risiken führen. Die Reaktion auf Koffein ist sehr individuell. Der eine kann bereits nach einer Tasse Kaffee bzw. einem Energy Drink Schlafstörungen entwickeln, ein anderer verträgt mehr Koffein. Allerdings sollte die Menge von 200 mg Koffein (2 Tassen Filterkaffe bzw. 2 Dosen Energy Drink) innerhalb kurzer Zeit bzw. der doppelten Menge über den Tag verteilt besser nicht überschritten werden, so die Empfehlung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR).

Schwangere und Stillende sollten auf Energy Drinks verzichten

Bestimmte Personengruppen sollten besser ganz auf Energy Drinks verzichten. Dazu zählen neben Kindern und Jugendlichen auch Schwangere und Stillende sowie Personen mit bestimmten Herzkreislauferkrankungen. Hier kann der Hausarzt weiterhelfen.

Besser keine Energy Drinks bei harter körperlicher Arbeit

Eine extreme Belastung für den Stoffwechsel bedeuten Energy Drinks aber auch bei körperlichen Anstrengungen. Deshalb sind die Getränke sowohl beim Sport als auch zur Erfrischung bei körperlicher harter Arbeit ungeeignet.

Eine gefährliche Mischung: Alkohol plus Energy Drink

Untersuchungen zeigen, dass Energy Drinks zusammen mit einer großen Menge an Alkohol konsumiert – etwa als Wachmacher – zu schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen können. Außerdem steigt das Unfallrisiko bei dieser Mischung immens.

Film informiert auf anschauliche Weise

Auf anschauliche Weise informiert der rund 4-minütige Webfilm „Energy Drinks“ des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) über die gesundheitlichen Risiken durch den Konsum von Koffein durch Energy Drinks.

Mehr zu den gesundheitlichen Risiken durch Energy Drinks

Muntermacher mit gesundheitlichen Risiken

Schlagworte zum Thema:  Getränk, Gesunde Ernährung, Kaffee

Aktuell

Meistgelesen