30.06.2011 | Sicherheit

Sicherer Schutz der Bevölkerung und Umwelt nach Chemieunfall

Wenn ein Gefahrguttransport verunglückt, heißt es schnelle Entscheidungen zu treffen. Behörden und Sicherheitskräfte sammeln dafür Informationen und werten sie aus. Danach müssen sie die Ergebnisse veröffentlichen und mitteilen, was zu tun ist. Das neue Informations- und Kommunikationssystem DIADEM soll ihnen dabei helfen.

DIADEM ist die Abkürzung für Distributed Information Acquisition and Decision Making in Environmental Management und bezeichnet ein Informations- und Kommunikations-system, das den Schutz von Bevölkerung und Umwelt nach Chemieunfällen unterstützt. Entwickelt wurde es vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT).


Bei einem europäischen Workshop wurde das System vorgestellt und durch Vertreter von Behörden, Polizei und Feuerwehr getestet. Es konnte vor allem durch seinen Trainingseffekt und die umfassende Hilfe bei Ausnahmesituationen überzeugen.

 

Wohl der Bevölkerung hat Priorität

Das Informations- und Kommunikationssystem bringt Daten und Fakten unterschiedlichster Art zusammen. Dabei spielen Messwerte ebenso eine Rolle wie mögliche Gesundheitsrisiken.

Durch die Methode der Mehrzielentscheidungsunterstützung können verschiedene Szenarien entwickelt werden. Grundlagen dafür sind unter anderem:

  • Informationen über erkannte Gase,
  • unterschiedliche Ausbreitungsmodelle,
  • Informationen von Anwohnern, die über SMS angefordert werden,
  • präzise und sichere Informationen zu möglichen Auswirkungen einzelner Maßnahmen,
  • unterschiedliche Gesichtspunkte wie Gesundheitsgefährdungen, Aufwand einer Evakuierung, wirtschaftliche Folgen,
  • der Einbezug aller Beteiligter bis hin zum Meteorologen,
  • Gewichtung der Prioritäten aller Akteure, wobei wirtschaftliche Interessen immer hinter das Wohl der Bevölkerung gestellt werden.

 

Nutzung auch unterwegs möglich

Anwender können über einen Computer oder unterwegs über einen PDA auf das System zugreifen. Es können Texte, Sprache und Karten eingegeben bzw. abgerufen werden.

Schlagworte zum Thema:  Umweltschutz

Aktuell

Meistgelesen