0

| Multitasking oder echte Unterbrechung

Richtiges Verhalten in sicherheitsrelevanten Situationen

Ausnahmesituation Erste Hilfe
Bild: Haufe Online Redaktion

Wer auf dem Nachhauseweg das Brot vergisst, verhungert nicht. Vergisst allerdings ein Pilot eine Funktionsprüfung, weil er zwischendurch noch andere Aufgaben erledigen muss, kann das durchaus gefährlich werden.

Ein Forschungsprojekt am Lehrstuhl für Psychologische Ergonomie der Universität Würzburg könnte dazu beitragen, dass wir trotz Unterbrechungen nichts Wichtiges vergessen. Von den wissenschaftlichen Ergebnissen könnte auch die berufliche Praxis profitieren. Wenn Ärzte, Pflegepersonal oder Piloten wissen, wie sie am besten auf Unterbrechungen reagieren, ohne ihre aktuelle Aufgabe zu vernachlässigen und die zukünftige zu vergessen, kann dies für mehr Sicherheit sorgen.

Unterbrechungen senken die Erinnerungsleistung

Ein Beispiel: Ein Arzt versorgt die Schnittwunde eines Notfallpatienten. Eigentlich war er auf dem Weg, sich Informationen zu Blutwerten eines OP-Patienten einzuholen. Während der Wundversorgung wird der Arzt von Kollegen und Krankenschwestern mehrfach um Rat gefragt und mit weiteren Aufgaben für später beauftragt. In solch einer Situation sinkt die Erinnerungsleistung nachweislich um bis zu 40 %. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Arzt vergisst, die Werte abzufragen, ist sehr hoch.

Sich an Dinge erinnern, die in der Zukunft liegen

Eigentlich erinnern wir uns nur an Dinge, die bereits vergangen sind. Doch wir müssen nicht selten auch an Dinge, Ereignisse oder Aufgaben denken, die erst noch zu erledigen sind. Man nennt dieses vorausschauendes Erinnern auch prospektives Gedächtnis. Wie das funktioniert und wodurch es gestört wird, soll in den kommenden 2 Jahren erforscht werden.

Multitasking oder echte Unterbrechung

Durch das wissenschaftliche Projekt soll u. a. untersucht werden, welche Faktoren sich besonders negativ aufs Erinnern auswirken und welche es fördern können. Studienleiter Dr. Tobias Grundgeiger nimmt an, dass es ein Unterschied ist, ob auf eine Ablenkung mit Multitasking oder mit einer echten Unterbrechung reagiert wird. Im oberen Beispiel würde das bedeuten, dass der Arzt, während er neue Informationen und Anweisungen bekommt, entweder die Wunde weiter versorgt oder dass er seine Tätigkeit kurz unterbricht und sich ganz auf das jeweilige Gespräch konzentriert.

Haufe Online Redaktion

Multitasking, Konzentration, Überforderung, Notfall

Aktuell

Meistgelesen