Eine menschengerechte Gestaltung der Arbeit fordert bereits das Arbeitsschutzgesetz. Darüber hinaus wachsen aber auch die Herausforderungen, Menschen gesund und leistungsfähig bis zur Rente am Arbeitsplatz einsetzen zu können - und dies trotz unserer steigenden Vielfältigkeit. Doch ist dies überhaupt möglich?

Jüngere, ältere, große, kleine oder auch Menschen mit gesundheitlichen Einschränken sind Kriterien, die zunehmend bei der ergonomischen Gestaltung wichtiger werden. Kann ein Arbeitsplatz so variabel gestaltet werden, dass Mitarbeiter wechselnd an den Arbeitsplätzen eingesetzt werden können?

Im Online-Seminar Optimierung der Ergonomie in Produktion und Logistik zeigt Oliver Walle aufgezeigt, wie eine Ergonomieanalyse und -optimierung unter Einbezug der Beschäftigten in den Bereichen Produktion und Logistik aussehen und welchen Beitrag das betriebliche Gesundheitsmanagement dabei leisten kann, wo aber auch die Grenzen der Gestaltung liegen.

Online-Seminar: Optimierung der Ergonomie in Produktion und Logistik

Vor diesem Hintergrund stellt das Seminar anhand von Praxisbeispielen dar:

  • wie eine ganzheitliche Ergonomieanalyse unter Berücksichtigung von Personenmerkmalen erfolgen kann,
  • wie Mitarbeiterwünsche und -anforderungen in die Planung einfließen können,
  • wie Ideen zur Neugestaltung visualisiert werden können, wie eine Kosten-Nutzen-Argumentation zur Ergonomiegestaltung aussehen kann,
  • wo die Grenzen der Optimierung liegen.

Termin: 30. März 2017 um 10:00 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten. Hier gibt es das Video zum Seminar.

Übrigens: Die Teilnahme am Online-Seminar ist in Ihrem Abonnement von Haufe Arbeitsschutz Office Professional bereits enthalten.