| Mehr Handlungsspielräume durch CreateHealth-Zirkel

Kreativität am Arbeitsplatz lässt sich trainieren

Man muss kein Künstler sein, um kreativ zu sein.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin erforschte den Zusammenhang zwischen Arbeitsbedingungen, kreativer Leistung und Gesundheit. Positiv auf die Leistung wirkt sich aus, wenn Aufgaben abwechslungsreich und Handlungsspielräume vorhanden sind.

Für eine Studie wurden 830 Erwerbstätige aus verschiedenen Branchen und Unternehmen zu den 3 Faktoren befragt. Mithilfe eines theoretischen Modells konnte ein möglicher Zusammenhang formuliert und durch die Auswertung der Online-Befragung bestätigt werden.

Handlungsspielräume bei der Arbeit wirken leistungssteigernd

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

  • Positiv auf die Leistung wirkt sich aus, wenn Aufgaben abwechslungsreich und Handlungsspielräume vorhanden sind.
  • Die Folgen sind dann höhere Motivation und mehr Kreativität.
  • Die Leistung wird beeinträchtigt, wenn wenig Handlungsspielraum gegeben ist und Zeitdruck oder Unterbrechungen die Arbeit stören.
  • Die Folgen davon sind ein negatives psychisches Befinden und langfristig Gesundheitsprobleme.

Mit einem CreateHealth-Zirkel lassen sich Kreativität, Gesundheit und Leistung der Beschäftigten fördern

Dabei diskutieren die Teilnehmer gemeinsam über betriebliche Schwachstellen und Verbesserungspotenziale. In einem weiteren Schritt werden Maßnahmen entwickelt, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Positive Auswirkungen durch CreateHealth-Zirkel bestätigt

Unternehmen, die den CreateHealth-Zirkel bereits durchgeführt haben, bestätigen, dass sich die Arbeitsbedingungen in die gewünschte Richtung verbessern lassen. Zudem lassen sich folgende positive Entwicklungen bei den Beschäftigten feststellen:

  • mehr Eigeninitiative,
  • ein höheres Maß an Kreativität im Arbeitsalltag,
  • eine erweiterte sprachliche Ausdrucksfähigkeit,
  • ein besseres psychisches und körperliches Befinden.

Weitere Ergebnisse und ausführliche Informationen stehen im Forschungsbericht "Kreativität und Gesundheit im Arbeitsprozess - Bestandsaufnahme, Intervention und Evaluation" der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).

Lesen Sie dazu auch das Interview: Prävention mit Humor - Ressourcen leicht und spielerisch stärken.

Schlagworte zum Thema:  Eigenverantwortung, Gesunde Führung, Betriebliches Gesundheitsmanagement

Aktuell

Meistgelesen