| Burnoutprävention für Führungskräfte

Kraft schöpfen durch Selbstachtung

Wer mit sich selbst im Reinen ist, ist kaum Burnout-gefährdet.
Bild: Haufe Online Redaktion

Dauerhafte Überlastung endet da, wo Selbstachtung beginnt. D. h. wo Sie beginnen, sich selbst so anzunehmen, wie Sie sind. Das ist womöglich etwas ungewohnt, ist aber eines der wichtigsten Elemente in der Burnoutprävention.

Häufig steht am Beginn einer Burnout-Entwicklung ein vermindertes Selbstwertgefühl. Um den inneren Mangel an Selbstwertschätzung für das eigene Sein und Tun zu kompensieren, kann das persönliche Verhalten massiv auf den Erhalt von externer Anerkennung ausgerichtet werden.

Wenn Selbstachtung durch externe Anerkennung ersetzt wird

Fast suchtartig können so gerade junge Führungskräfte in einen Kreislauf von externer Anerkennung und innerer Ausbeutung gelangen, an dessen Ende eine massive dauerhafte Erschöpfung steht, die dieses Vorgehen stoppt.

Von der Selbstachtung zur Selbstliebe

Die möglicherweise stärkste Kraftquelle, um aus dieser Falle auszubrechen, ist die Liebe zu sich selbst, die eine tiefe Selbstannahme beinhaltet. Diese geht weit über eine Akzeptanz hinaus und beinhaltet ein Völlig-mit-sich-einverstanden-sein und sich selbst ohne jedes Wenn und Aber anzunehmen, so wie man ist.

Mit sich selbst im Reinen sein ist gelebt Burnoutprävention

Diese tiefgründige Geborgenheit in sich selbst hat nichts mit Egoismus oder Egozentrismus zu tun. Sie ist die wertvolle Basis für jede Fremdliebe, Mitgefühl und eine liebevolle Ausstrahlung als Führungskraft, die Strenge nicht ausschließt, aber bei Mitarbeitern keine Angst verursacht.

Balancierte Selbstliebe hilft die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen, sie ausreichend zu berücksichtigen und gut für sich selbst zu sorgen, wenn man Leistung erbringt, und sich somit auch gegen eine dauerhafte Überforderung zu schützen.

Burnoutprävention für Führungskräfte

Das Buch "Burnoutprävention für Führungskräfte" unterstützt Sie dabei, Strategien zur Burnoutprävention und für ein funktionierendes Gesundheitsmanagement in Ihrem Unternehmen zu entwickeln. Der Autor Dr. Michael Spreiter gibt Tipps zur persönlichen Gesundheitsvorsorge und zur gesundheitsbewussten Mitarbeiterführung.

Schlagworte zum Thema:  Stressmanagement, Burnout, Führungskräfte, Führungskraft, Stressabbau, Stress

Aktuell

Meistgelesen