11.03.2013 | Für den kleinen Hunger zwischendurch

Kleine Snacks erhöhen die Konzentration

Empfehlenswert: kleine Zwischenmahlzeiten für die Konzentration
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Ob 11-Uhr oder 15-Uhr Loch, was hilft sind kleine Snacks. Denn "das hält die Konzentration aufrecht", wie Margret Morlo vom Verband für Ernährung und Diätetik in Aachen weiß.

Sinkt der Blutzuckerspiegel zwischen den Mahlzeiten zu stark ab, kann die Leistungsfähigkeit nachlassen. Was dann hilft sind frisches Obst, Nüsse oder Trockenobst für den kleinen Hunger zwischendurch.

Auch ein Stück Kuchen oder einen Schoko-Riegel sei ab und zu in Ordnung. Solche Leckereien sollte man sich nicht generell verkneifen, so Morlo. Das führt nur dazu, dass die Gedanken die ganze Zeit darum kreisen.

Schlagworte zum Thema:  Ernährung, Bildschirmarbeitsplatz, Büroarbeitsplatz

Aktuell

Meistgelesen