| Jetzt anmelden

Gesundheitstage auf der Corporate Health Convention

Gesundheitstage auf der Corporate Health Convention
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Mensch im Mittelpunkt - Wir kümmern uns um uns. Das ist das Motto der Gesundheitstage auf der 5. Corporate Health Convention in Stuttgart am 19. und 20. Mai 2015. Rund um die Themen Bewegung, Ernährung, Entspannung und Wertschätzung können hier Workshops zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement besucht werden.

"Der wichtigste Hebel bei der erfolgreichen Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements ist die individuelle Gesundheitskompetenz der Mitarbeiter", meint Michael Schurr, Vorstand des ISG e.V. integrative Systemergonomie und Gesundheitsmanagement und Mit-Initiator der Gesundheitstage.

Der Gesundheitstag beginnt mit einem 360°-Input zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement – schließlich ist BGM mehr als die Summe seiner Einzelmaßnahmen. In sechs 15-minütigen Runden geben die Experten kurz und bündig den Teilnehmern einen Überblick, was erfolgreiches BGM beinhaltet.

Bezogen auf seine aktuelle Situation, wählt jeder Teilnehmer im Vorfeld drei dieser einstündigen Workshops für den Nachmittag aus.

Diese Workshops werden dreimal wiederholt, jeweils 12:30–13:30 Uhr, 13:45–14:45 und 15:00–16:00 Uhr:

  • Wie führe ich ein Betriebliches Gesundheitsmanagement ein?
  • Wie lässt sich Gesundheit managen? Herausforderungen an ein modernes BGM
  • Wertschätzung ist Wertschöpfung – der Weg zu einer wertschätzenden und gesunden Unternehmenskultur

Diese Workshops finden nur einmal zum genannten Zeitpunkt statt:

Workshops zum Thema Gesundheitskompetenzen fördern

  • 12:30–13:30 Uhr  Ernährung ist Treibstoff für Körper, Geist und Seele und keine reine Privatsache, sondern ein Thema für das Unternehmen
  • 13:45–14:45 Uhr   Entspannung, Tankstelle für neue Energie für Mitarbeiter, Führungskräfte und Unternehmer
  • 15:00–16:00 Uhr   Bewegung ist Motor für Herz, Lunge und Kopf  in 10 Schritten zum Wohlergehen

Workshops zu Prozessthemen

  • 12:30–13:30 Uhr  BGF/BGM mit Qualität – aber wer soll es machen?  Wie Sie gezielt mit einem externen Dienstleister schnell ans Ziel kommen
  • 13:45–14:45 Uhr  Burnout-Prävention – wie Sie die psychische Gesundheit fördern und umsetzen
  • 15:00–16:00 Uhr  Betriebliches Eingliederungsmanagement ist nicht nur notwendig, sondern wichtiges Element des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Workshops zu Fachthemen

  • 12:30–13:30 Uhr  Warum ist Licht zentral für einen gesunden Arbeitsplatz?
  • 13:45–14:45 Uhr  Warum Hygiene im Betrieb ein maßgeblicher Bestandteil Ihres BGM sein muss
  • 15:00–16:00 Uhr  Bürodynamik – statt Rückprobleme, mit dynamischen Sitzkonzepten und Sitz-Steh-Dynamik zu mehr Bewegung

Gegen den Verpuffungseffekt: Umsetzung beginnt noch vor Ort 

Wer kennt das nicht: Nach dem Besuch eines Vortrags oder Kongresses kehren die Teilnehmer mit vielen guten Ansätzen und Vorsätzen in ihre Unternehmen zurück. Kaum dort angekommen, verschlingt das Tagesgeschäft die Motivation, die neuen Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen.

Diesen typischen Verpuffungseffekt will die Workshop-Runde verhindern, indem die Teilnehmer nicht nur zuhören, sondern sich vor Ort direkt und unmittelbar mit der praktischen Umsetzung in ihren eigenen Unternehmen befassen. Die Workshops nach dem Workflow-Prinzip des Haufe Arbeitsschutz Office verschaffen ihnen die erforderliche Zeit, um die wesentlichen Schritte zur betrieblichen Umsetzung zu planen. Die Teilnehmer hören nicht nur zu, sondern beginnen sogleich unter praktischer Anleitung Schritt für Schritt mit der Umsetzung im eigenen Unternehmen.

Schlagworte zum Thema:  Betriebliches Gesundheitsmanagement

Aktuell

Meistgelesen