Stetigförderer / 1 Was sind Stetigförderer?

Stetigförderer gehören zu den innerbetrieblichen Transportsystemen. Sie eignen sich für den Transport großer Materialmengen oder kontinuierlich benötigter Materialien auf festgelegten Strecken. Sie sind stetig (ständig) in Bewegung. Auch getaktete Montagebänder werden zu den Stetigförderern gezählt.

Stetigförderer haben oft eine einfache Bauart. Sie lassen sich leicht automatisieren, sind jedoch oft recht unflexibel hinsichtlich der fest vorgegebenen Transportstrecke sowie einer nicht erweiterbaren Transportkapazität.

Stetigförderer lassen sich in folgende Gruppen unterteilen:

  • Mechanische Förderer

    • Rollenförderer mit Antrieb
    • Schwingförderer
    • Kreisförderer
    • Umlaufförderer (Paternoster)
    • Bandförderer
    • Zellenradschleusen
    • Becherwerke
    • Kettenförderer
  • Schwerkraftförderer

    • Rutschen
    • Rollen- und Kugelbahnen ohne Antrieb
  • Strömungsförderer

    • pneumatische Förderung (Transportgebläse für Schüttgut, Rohrpostanlage)
    • hydraulische Förderung (Pipeline)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge