PKW-Nutzung

Kurzbeschreibung

Kontrolle, ob bei der Nutzung von Dienstfahrzeugen alle sicherheitsrelevanten Aspekte, wie technische Sicherheit, Ladungssicherung etc., berücksichtigt werden.

Checkliste

  Check OK Bemerkungen
I. Fahrerlaubnis    
1)

Sind die vorgesehenen Mitarbeiter als Fahrer geeignet:

  • mind. 18 Jahre alt,
  • körperlich und geistig geeignet,
  • zuverlässig,
  • im Besitz eines gültigen Führerscheins der erforderlichen Klasse?
   
2) Liegt eine schriftliche Beauftragung vor?    
3)

Wird die Eignung/Beauftragung in regelmäßigen Abständen überprüft?

  • Vorlegen des Führerscheins
  • ggf. Vorsorgeuntersuchungen
   
II. Verantwortung, Haftung, Versicherung    
4) Ist geklärt, unter welchen Bedingungen private PKW dienstlich eingesetzt werden?    
5)

Ist geklärt, wer die organisatorische Verantwortung für die Firmenfahrzeuge hat?

  • Durchführung von Inspektionen und vorgeschriebenen technischen Untersuchungen
  • geeignete und rechtzeitige Winterausrüstung
  • Zulassungsfragen, zulässige Zuladung, Anhängerbetrieb usw.
   
6)

Sind relevante Versicherungsfragen geklärt, z. B.:

  • Transport von Firmeneigentum in Privatwagen,
  • Transport von Mitarbeitereigentum in Firmenwagen?
   
III. Technische Sicherheit    
7) Ist das Erste-Hilfe-Material vollständig, sauber und brauchbar?    
8) Ist ein Warndreieck vorhanden und einsatzfähig?    
9) Ist eine intakte Warnweste vorhanden (ggf. zwei oder mehr bei ständigen Mitfahrern)?    
10)

Ist weitergehende Sicherheitsausrüstung vorhanden, z. B.:

  • "Winterwerkzeug": Eiskratzer, Handfeger,
  • Material zur Ladungssicherung (Gurte, Antirutschmatten),
  • Taschenlampe/Warnleuchte,
  • ggf. Feuerlöscher,
  • Gurttrenner,
  • Decke,
  • "Notfallhandy"?
   
11) Wird für eine witterungsangepasste, geeignete Bereifung gesorgt?    
IV. Ergonomische Ausstattung    
12)

Entsprechen die Fahrzeugsitze den ergonomischen Anforderungen?

  • ausreichende Höhenverstellung/Kopffreiheit
  • gute Lendenstütze
  • guter Seitenhalt
   
13) Wurde im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung geprüft, ob eine Klimaanlage erforderlich ist?    
14) Wurde im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung geprüft, ob ein Navigationssystem erforderlich ist?    
15) Ist sichergestellt, dass bei Bedarf dienstliche Mobiltelefone mit passenden Freisprecheinrichtungen benutzt werden können?    
V. Transport von Gütern    
16)

Ist festgelegt und den Beschäftigten bekannt, was in welchen Fahrzeugen transportiert werden darf?

  • zulässiges Gesamtgewicht, max. Zuladung, max. Dachlast usw.
  • Anhängerbetrieb
  • Transport von Gefahrstoffen (Kleinmengen)
   
17) Wird bei der Beschaffung darauf geachtet, dass für Transportzwecke entsprechend geeignete Fahrzeugtypen/Ausstattungsvarianten ausgewählt werden?    
18)

Sind die für die Ladungssicherung nötigen Hilfsmittel vorhanden?

  • Ladungsschutzgitter oder -netze
  • Gurte und Anschlagpunkte
  • Antirutschmatten
  • Staukisten
  • ggf. Werkstattaustattungen
  • ggf. Büroausstattungen
   
19) Sind die Beschäftigten über die Verpflichtung zur Ladungssicherung und die praktische Handhabung unterwiesen?    
VI. Fahrten sicher organisieren und durchführen    
20) Werden Fahrten so geplant und eingeteilt, dass die Arbeitszeitregelungen eingehalten werden können?    
21)

Werden die Beschäftigten über Sicherheit und Gesundheitsschutz beim PKW-Einsatz aufgeklärt und dabei unterstützt?

Zum Beispiel:

  • Überprüfung des Fahrzeuges, Sitz-/Lenkradstellung, Ladungssicherung
  • Schuhwerk und Bekleidung, Ernährung
  • Verhalten bei Unfällen, Erste Hilfe
  • gesundheitsschonende Tourenplanung,
  • Verkehrsregeln (z. B. aktuelle Neuerungen, ggf. innerbetriebliche Verkehrsregelungen)
  • Fahrverhalten (z. B. Bremsweg)
  • Wirkung von Alkohol, Restalkohol, Medikamenten und Drogen auf das Fahrverhalten
  • jahreszeitliche Verkehrsgefahren
   

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge