Nadelstichverletzungen, Prüfungsfragen

Kurzbeschreibung

Diese Prüfungsfragen können im Rahmen einer Unterweisung zum Thema "Nadelstichverletzungen" eingesetzt werden. Mithilfe des Wissenstests kann überprüft werden, ob die Mitarbeiter die Inhalte der Unterweisung verstanden haben.

Vorbemerkung

Diese Prüfungsfragen können in Verbindung mit den Unterweisungsfolien Nadelstichverletzungen eingesetzt werden.

Fragenkatalog A

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. Was sind Nadelstichverletzungen?
a) Schnitt- oder Kratzverletzungen
b) Verletzung durch stechende Instrumente (Kanülen, Lanzetten usw.)
c) Berührung von infizierten oder mit Blut kontaminierten Gegenständen
2. Durch welche Fehler können Nadelstichverletzungen entstehen?
a) Benutzen von OP-Schutzhandschuhen
b) Recapping, Abziehen und Entsorgen der Kanüle mit der Hand
c) sofortige Entsorgung der Kanülen in einem durchstichsicheren Behälter
3. Durch welche technischen Maßnahmen können Nadelstichverletzungen vermieden werden?
a) Sicherheitsgerechte Ausführung der Tätigkeiten entsprechend der Arbeitsanweisung.
b) Regelmäßiges Desinfizieren der Hände nach Patientenkontakt.
c) Benutzen von sicheren Instrumenten.
4. Durch welche personenbezogenen Maßnahmen können Nadelstichverletzungen vermieden werden?  
a) Vor Gebrauch von Nadeln, Skalpellen o. Ä. sollte ein durchstichsicheres Behältnis zur Verfügung stehen.
b) Regelmäßiges Desinfizieren der Hände nach Patientenkontakt.
c) Benutzte Geräte müssen vor der Reinigung desinfiziert werden.
5. Welche Sofortmaßnahmen sind nach einer Nadelstichverletzung durchzuführen?
a) Es liegt im Ermessen der betroffenen Person, ob und wie die Nadelstichverletzung behandelt werden soll.
b) Nadelstichverletzung verbinden und weiterarbeiten. Am nächsten Tag den D-Arzt oder den Betriebsarzt informieren.
c) Blutfluss fördern, Wunde desinfizieren, sofortige Blutentnahme (Serum) beim Verletzten veranlassen, Vorstellung beim D-Arzt oder Betriebsarzt, Eintragung ins Verbandbuch bzw. Unfallmeldung ausfüllen.

Fragenkatalog B

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. Welche Verletzungen gelten als Nadelstichverletzung?
a) Schmierinfektion durch Reinigung von Behandlungsflächen, die mit Körperflüssigkeiten von Patienten in Berührung gekommen sind.
b) Kratzverletzung an einem Gerät das mit Körperflüssigkeit oder Gewebe vom Patienten in Berührung gekommen sein könnte.
c) Nicht blutende Wunde nach einem Stich mit einer bereits benutzten Kanüle.
2. Durch welche Fehler können Nadelstichverletzungen entstehen?
a) Die Entsorgung von Kanülen erfolgt auf Tabletts oder Tischen.
b) Eine Handverletzung ist durch das Schneiden an einer geschlossenen Verpackung für Einwegspritzen entstanden.
c) Beim Austauschen von Textilien (Bettwäsche) der Patientenbetten besteht die Gefahr einer Verletzung.
3. Durch welche technischen Maßnahmen können Nadelstichverletzungen vermieden werden?
a) Skalpelle und Kanülen werden sofort in einem Behälter entsorgt.
b) Es werden nur Skalpelle benutzt, die nach dem Gebrauch zurückgezogen werden und dann fest im Gehäuse arretiert sind.
c) Es werden Kanülen/Lanzetten benutzt, die in Schutzhüllen oder Gehäuse zurückgezogen werden.
4. Durch welche personenbezogenen Maßnahmen können Nadelstichverletzungen vermieden werden?
a) Nach dem Gebrauch sollten Nadeln, Skalpelle u. Ä. unmittelbar in ein durchstichsicheres Behältnis entsorgt werden.
b) Nur desinfizierte und gereinigte Geräte dürfen zur Reparatur bzw. zur Überprüfung gebracht werden.
c) Nach jedem Patientenkontakt sind die Hände regelmäßig zu desinfizieren.
5. Muss jede Nadelstichverletzung dem Arbeitgeber gemeldet werden?
a) Jede Nadelstichverletzung muss dem Arbeitgeber gemeldet und dokumentiert werden.
b) Nicht blutende Nadelstichverletzungen müssen dem Arbeitgeber nicht gemeldet werden.
c) Es liegt im Ermessen der betroffenen Person, ob die Nadelstichverletzung gemeldet werden soll.

Fragenkatalog C

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. Was sind Nadelstichverletzungen?
a) Schnittverletzungen
b) Hautrötung durch Desinfektionsmittel
c) Kratzverletzungen
2. Durch welche Fehler können Nadelstichverletzungen entstehen?
a) Kanülen werden nach ihrer Benutzung sofort in einem durchstichsicheren Behälter entsorgt.
b) Die Entsorgung von gebrauchten Kanülen erfolgt auf Tischen oder in einfachen Mülltüten.
c) Das Wiederaufsetzen der Schutzhüllen auf gebrauchte Kanülen (Recapping) wird mit der Hand ausgeführt.
3. Durch welche technischen Maßnahmen können Nadelstichverletzungen vermieden werden?
a) Verwendung von Kanülen, die stumpf nach Injektion werden (automatischer Nadelstichschutz, Entschärfungsmechanismus).
b) Nach jedem Patientenkontakt sind die Hände regelmäßig zu desinfizieren.
c) Es werden nur Skalpelle benutzt, die nach dem Gebrauch zurückgezogen werden und dann fest im Gehäuse arretiert sind.
4. Durch welche personenbezogenen Maßnahmen können Nadelstichverletzungen vermieden werden?
a) Nach j...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge