Leitern: Benutzung und Prüfung / Zusammenfassung
 

Überblick

Die tragbare Leiter zählt zu den unverzichtbaren Arbeitsmitteln im gewerblichen Bereich. Mit ihrer Hilfe werden hoch gelegene Arbeitsplätze eingerichtet oder Verkehrswege zu solchen Arbeitsplätzen geschaffen. Trotz ihrer einfachen Bauweise und Handhabung ist die tragbare Leiter (im Folgenden Leiter genannt) bzw. der falsche Umgang mit Leitern eine der wichtigsten Unfallursachen. Dieser Beitrag enthält eine umfassende Darstellung über die sichere Benutzung und Prüfung von Leitern.

 

Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Gesetze, Verordnungen, Technische Regeln

  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • TRBS 1111 "Gefährdungsbeurteilung"
  • TRBS 1201 "Prüfung von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftigen Anlagen"
  • TRBS 1203 "Befähigte Personen, allgemeine Anforderungen"
  • TRBS 2121 Teil 2 "Gefährdungen von Personen durch Absturz – Bereitstellung und Benutzung von Leitern"

DGUV-Regelwerk

  • DGUV-V 38 "Bauarbeiten"
  • DGUV-I 208-016 "Handlungsanleitung für den Umgang mit Leitern und Tritten"

Normen

  • EN 131 Teil 1 "Leitern; Benennungen, Bauarten, Funktionsmaße"
  • EN 131 Teil 2 "Leitern; Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung"
  • EN 131 Teil 3 "Leitern; Benutzerinformationen"
  • EN 131 Teil 4 "Leitern; Ein- und Mehrgelenkleitern"
  • EN 131 Teil 6 "Teleskopleitern"
  • EN 131 Teil 7 "Mobile Podestleitern"

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge